Zwickau: Ausländische Jugendliche verprügeln 14-Jährigen

Wie man aus dem Polizeibericht erfahren konnte, versuchten am Freitagnachmittag in Zwickau sieben Jugendliche ausländischer Herkunft Zugang zu einer Jugenddisco auf der Olzmannstraße zu bekommen. Nachdem ihnen dieser, wohl aufgrund ihres zuvor aggressiven Auftretens, verweigert wurde, bewaffneten sich die orientalischen Nachwuchskriminellen mit Holzlatten und Plastikrohren und schlugen brutal auf einen 14-Jährigen ein. Hierbei erlitt dieser leichte Verletzungen. Die alarmierte Polizei konnte fünf der Gewalttäter fassen und übergab diese nach Aufnahme des Sachverhalts den Eltern.

Auch in Zwickau nehmen spätestens seit Beginn der Asylflut die Brutalität und die Gewalttaten immer weiter zu. Die enthemmten Straftäter sind hierbei häufig Jugendliche und junge Erwachsene, die äußerst aggressiv auftreten und deren Sprache rohe Gewalt ist. Diesem Treiben gilt es, endlich ein radikales Ende zu setzen und durch eine rigorose Politik Einhalt zu gebieten. Straf- und Gewalttäter gehören ohne Wenn und Aber in ihre Herkunftsländer ausgewiesen und mit einem lebenslangen Einreiseverbot belegt. Unsere Partei “Der III. Weg” steht für eine konsequente Politik, die unseren Landsleuten, und gerade auch unseren Kindern und Frauen ein sicheres und behütetes Leben in unserer Heimat ermöglicht.