Kindesmissbrauch: Ehemaliger Leiter der Berliner Jugendfeuerwehr verurteilt

(Archivbild)

43 Mal hat der ehemalige Leiter der Jugendfeuerwehr in Berlin einen Jungen sexuell missbraucht. Die abscheulichen Taten fanden zwischen 2008 und 2013 statt. Dafür wurde er nur zu zweieinhalb Jahren verurteilt.

Seit 1984 soll sich der heute 60-Jährige an insgesamt zwölf Jungen vergangen haben. Das jüngste Opfer war gerade einmal acht Jahre alt. Aufgrund der Verjährungsfrist konnte er nur für die oben genannten Taten verurteilt werden, muss jedoch eine Schadenszahlung von 25.000 Euro leisten. Eines der Opfer ist heute 20 Jahre alt und befindet sich in Therapie.

Der Kinderschänder war seit 1982 in der Berufsfeuerwehr und erhielt 2003 das Verdienstkreuz verliehen.

Härtere Strafen für Kinderschänder!

Zum Schutz unserer Kinder setzt sich die Partei DER III. WEG für eine Verschärfung der Strafen für Kinderschänder ein. Ersttäter von Vergewaltigungs- und sexuellen Missbrauchstaten müssen sich einer chemischen Zwangskastration unterziehen, sonst ist eine Haftentlassung ausgeschlossen. Für Wiederholungstäter solcher bestialischen Verbrechen oder Kindermörder ist die Todesstrafe einzuführen und anzuwenden. Die Verjährungsfrist bei Vergewaltigungsdelikten muss abgeschafft werden!

 

 





2 Kommentare

  • Solche Taten können nur mit der Todesstrafe gesühnt werden. Die Täter haben mit der Ausführung ihrer Verbrechen das Recht auf Leben für immer verwirkt. Das Blut dieser Kinder klagt aber auch jene an, die das Strafrecht so lasch geschaffen haben und jene, die solche geringen Strafen ausurteilen.

    Kai 19.09.2019
    • Es muss schon einen Unterschied zwischen den Strafen bei einem erstmaligen Kindesmissbrauch zum Kindesmord geben. Wenn die Strafe gleich wäre, dann kann der Täter das Kind auch gleich töten, statt es ausschließlich zu schänden. Bei Wiederholungstätern sehe ich es wie du und daher finde ich die Forderung vom III. Weg zutreffend.

      Tom 19.09.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!