Kurden demonstrieren in Plauen

Am gestrigen Mittwochabend kamen Kurden vor dem Landratsamt in Plauen zusammen, um gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien zu protestieren. In ganz Deutschland finden solche Demonstrationen statt.

Vergangenen Samstag demonstrierten in Stuttgart kurdische Gruppierungen, gemeinsam mit der Antifa gegen die militärische Offensive der Türkei in Syrien. Während der Demonstration kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Auch auf Demonstrationen in Nordrhein-Westfalen wurden neun Menschen verletzt, darunter fünf Polizisten.

In Plauen nahmen gestern auch Mitglieder der vogtländischen Linkspartei teil. Während die Linken einst forderten, dass die Türkei in die EU kommt, stellen sie sich heute auf die Seite der Kurden. Heute so, morgen so, ein Verhalten welches man sehr gut von den etablierten Parteien kennt.

Unsere Partei DER III. WEG verurteilt den Einmarsch der Türkei in Syrien aufs Schärfste und fordert, dass Deutschland aus der NATO austritt. Nur dadurch kann Deutschland seine Unabhängigkeit und Neutralität in der Außenpolitik wiedererlangen und der imperialistischen Aggressionspolitik eine Absage erteilen.





1 Comment

  • Was tun, unsere nichtszustandebringende Regierung sucht sich auch immer die falschen Freunde aus und gerät damit immer weiter auf die schiefe Bahn. Ist ja schon richtig kriminell.
    Toller Verein!
    Bis bald, Wilhelm

    Wilhelm 18.10.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!