Türkei-Invasion in Syrien – Kurden gehen in Deutschland auf die Straßen

Archivbild

Ca. 1,2 Millionen Kurden leben in Deutschland. Seit dem Einmarsch der Türkei in Syrien, vergeht kein Tag mehr, an dem es hier keine Demos gibt. Den ganzen Montag hatte es in Berlin Blockaden gegeben. Dazu aufgerufen hat das Bündnis „Riseup4Rojava“.

In Moabit wurde vor dem Gebäude der ThyssenKrupp demonstriert. In der Friedrichstraße wurde der Zugang zum Büro der Bundeswehr blockiert. Dabei wurde immer wieder „Alle Besatzer raus aus Kurdistan“ skandiert.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!