Brandenburger Tor mit „Danksagung“ angestrahlt

Am 8. Mai 2020, den 75. Jahrestag der Kapitulation der Wehrmacht, wurde das Brandenburger Tor mit dem Schriftzug „Danke“ in den Sprachen Russisch, Englisch, Französisch und Deutsch angestrahlt.

Für Mord, Vergewaltigung und Raub, dafür dass nach dem 8. Mai 1945 mehr Deutsche starben, als im Krieg selbst, sagen die Herrschenden heute „Danke“. Für uns Nationalrevolutionäre sieht eine Befreiung anders aus. Wir feiern nicht!





1 Kommentar

  • Der Richter Edward Leroy van Roden erklärte am 14. Dezember 1948:
    „Sämtliche Deutschen bis auf zwei in den 139 von uns untersuchten Fällen hatten durch Fußtritte in die Hoden unheilbare Schäden erlitten. Dies war die übliche Untersuchungsmethode unserer amerikanischen Untersuchungsbeamten.“

    Ja, dieses “Danke” ist sehr vielsagend… Noch mit den Stiefeln im Genick wird der umerzogene Deutsche darum betteln, daß der Tritt doch bitte ein wenig härter ausfallen möge. Aber nun gut, es ist ja nicht das erste Mal, daß ich mich der Taten unserer werten Volkszertreter zu schämen habe und es wird kaum das letzte Mal sein.
    Da sage ich doch auch gleich mal Danke: Danke, daß Ihr keinen Hehl daraus macht, was ihr von den Menschen haltet, die hier seit zweitausend Jahren leben. Für manche jedoch dürfte diese Offenheit noch nicht laut genug sein, verklingt es doch nur allzu oft ungehört.

    Thomas G. 11.05.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×