Feiger Brandanschlag auf die Familie Armstroff

Linksextremer Anschlag auf Partei Der Dritte Weg VorsitzendenHeute Nacht (02. Juni 2020) steckten vermutlich linksextremistische Täter ein Auto auf dem Grundstück der Familie unseres Parteivorsitzenden Klaus Armstroff in der Gemeinde Weidenthal in Brand. Nur durch erste Löschmaßnahmen der aus dem Schlaf gerissenen volkstreuen Familie, konnten die Flammen nicht auf das Wohnhaus übergreifen und so weitere Schäden vermieden werden.

Ein vor dem Anwesen der Familie Armstroff geparktes Auto wurde heute Nacht um 03.00 Uhr von höchstwahrscheinlich linksextremistischen Antifa-Aktivisten mit Brandbeschleuniger und Kohlenanzünder in Brand gesetzt. Die Schwiegertochter bemerkte zum Glück die mittlerweile bis aufs Dach schlagenden Flammen und weckte den Rest der Familie. Diese beseitigten sofort ein daneben parkendes Fahrzeug und bekämpften den Brandherd mit insgesamt 9 Feuerlöschern und 300 Litern Wasser. Nur so konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus der Familie verhindert werden.

Klaus Armstroff und sein Sohn mussten anschließend mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht werden, sind jedoch mittlerweile wieder wohlauf zuhause angekommen. Durch den Totalschaden am Pkw und der angebrannten Überdachung beläuft sich der Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Auf einen Ermittlungserfolg der Polizei nach diesem abscheulichen Brandanschlag kann man leider nicht vertrauen. Auch wenn sich die Anschläge linksextremer Terroristen gegen „Andersdenkende“ häufen und diese – wie auch im jüngsten Fall – fahrlässig Tote in Kauf nehmen, greifen die Ermittlungsbehörden nicht mit der vollen Härte und Entschlossenheit durch. Allgemein wird die Gefahr linksextremistischer Krimineller von Politik und Medien stets heruntergespielt oder gar verschwiegen.

Unsere Antwort: Solidarität

Angegriffen wurde die Familie Armstroff, gemeint waren wir alle. Aus diesem Grund ist Solidarität und Rückenstärkung unsere erste Antwort auf diesen widerlichen Anschlag. Wer der Familie helfen will, kann uns gerne über SPENDEN einen Betrag zukommen lassen oder mit uns in KONTAKT treten.

Sachschaden beim linksextremen Anschlag
Tatort-Fotos vom Brandanschlag gegen Klaus Armstroff und seine Familie




  • Europe is White.
    The traitors of our lands will pay a very,very big price for their actions.

    Ian Voller 06.06.2020
  • Unglaublich, mir fehlen die Worte.

    Jörg 04.06.2020
  • Wünschen Familie und Kameraden Armstroff alles gute, Sie stehen nicht allein !

    Jozef 04.06.2020
  • Rotmord in Aktion. Möge der gute Herr Armstroff samt Sippe auch diese Prüfung bestehen und gestärkt daraus hervor gehen. Jedem das Seine!

    Kai 04.06.2020
  • Fernseher als Brechmittel!
    In der letzten Zeit überschlagen sich die Medien wieder, wenn es um sogenannte rechte Straftaten geht. Jeder Sender wird verpflichtet, darüber zu berichten. Anders kann es ja nicht sein, das alle Sender die gleichen Beiträge bringen. Straftaten von der linken Seite suchst du da vergebens. Es heißt ja immer, die Justiz ist auf dem rechten Auge blind. Aber handelt es sich um linke Straftaten, dann scheint mir die Justiz eine Leiche zu sein. Die linksgerichteten Parteien können stolz darauf sein, solche Helden in ihren Reihen zu haben.
    Bis Bald Wilhelm

    Wilhelm 03.06.2020
  • Ich würde gerne 50 Euro spenden

    Bernd knape 02.06.2020
  • Einmal wird unsere Geduld zu Ende sein!

    Michael 02.06.2020
  • Da wünsche ich dem Kameraden Armstroff alles gute.

    Marco 02.06.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×