Erfurt: Verteilung nach brutalem Überfall!

Am Sonntagmorgen wurde in Erfurt eine 40-jährige Frau in der Clausewitzer Straße überfallen und verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei sei die Frau gegen 4.40 Uhr auf dem Heimweg von einer Feier auf Höhe der Clausewitzstraße 22 von hinten angegriffen worden. Der Mann habe ihr vermutlich mit einem Messer ihre rote Umhängetasche abgeschnitten. Die Frau sei gestürzt und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Anschließend flüchtete der Mann mit der geraubten Tasche über einen Seitenweg. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit vier Streifenwagen blieb erfolglos. Die Frau beschrieb den Täter als männlich, arabischer Phänotyp, 35-40 Jahre alt, ca. 1,60 m groß, dunkel gekleidet.

Die Clausewitzer Straße ist ein Wohnviertel in Erfurt Süd-Ost.
Hier sind viele Familien sowie eine Kindertagesstätte ansässig.
Unter dem Motto “Erfurt retten!” wurde gestern Abend von Aktivisten das gesamte Wohngebiet mit Flugblättern bestückt, um auf die Missstände hinzuweisen.

Wem etwas an seiner Familie, der Zukunft unserer Kinder und deren Kindeskinder liegt, für den kann es nur heißen “Auf in den Widerstand”!

Die Tarnung solcher Vorfälle als Einzelfall ist längst nicht mehr tragbar, daher sagen wir von der Partei “Der Dritte Weg” ganz klar “Kriminelle Ausländer raus”!





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×