Berlin: Polizei räumt linksextreme Kneipe “Syndikat” (+Videos)

Die Polizei hat mit rund 700 Einsatzkräften am heutigen Morgen die Räumung der linksextremen Kneipe “Syndikat” im Berliner Stadtteil Neukölln vorgenommen. Die Polizei nahm dabei rund 40 Personen fest und räumte brennende Barrikaden. Schon im September 2018 hat der ausländische Immobilieninvestor “Firman Properties”nach 33 Jahren den Mietvertrag gekündigt. Ursprünglich hätte zum Jahreswechsel 2019/2020 das Gebäude in der Weisestraße geräumt werden müssen, aber die Kneipenbetreiber verweigerten die Schlüsselübergabe und betrieben das “Syndikat” illegal weiter.

Bereits vergangenen Samstag hatten Linksextremisten bei einer Demonstration gegen die geplante Räumung Polizisten mit Flaschen und Steinen beworfen. (Siehe hier)

 





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×