Jugendoffensive in Eilenburg (Nordsachsen) gestartet

Perspektivlosigkeit, Werteverfall, Drogenmissbrauch, Überfremdung und Verlust der eigenen Heimat machen zunehmend auch vor den ländlichen Regionen Mitteldeutschlands nicht Halt. Aktivisten vom Stützpunkt Mittelland haben darum eine Verteiloffensive zum Thema „Jugendperspektive“ in Eilenburg gestartet, um junge Deutsche aus ihrer Lethargie zu holen und ihnen einen Platz in der nationalrevolutionären Bewegung zu bieten, die dem alltäglichen BRD-Jammer Zeit ihres Bestehens den Kampf angesagt hat.

Dazu sind die Aktivisten dorthin vorgedrungen, wo die abgewirtschaftete Politik der Volksverräter am deutlichsten sichtbar wird: In die verlassenen und zur Hälfte leer stehenden Wohnblöcke, in denen die übrig gebliebenen Deutschen neben den immer zahlreicher werdenden „Neubürgern“ fremder Herkunft ein tristes Dasein fristen. Mit Angst im Bauch, abends das Haus zu verlassen und auf die Straße zu gehen, immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, selbst einmal Opfer einer Gewaltstraftat durch fremdländische Täter werden zu können.

Diese Zustände wollen die jungen und motivierten Idealisten nicht länger hinnehmen. Darum wird die deutsche und volkstreue Jugend auch in Nordsachsen nicht länger ruhen, bis sie sich mit Hilfe der nationalrevolutionären Bewegung ihre Heimat zurückgeholt hat!





  • (Anti?)Faschisten=Hass&Hetze&Zerstörung
    Willkommen im verarmten Multi-Kulti-Kommunismus! Nun weiß es die Ganze Welt, in Germany lebt ein degeneriertes Volk, welches alle Sozialfälle, gesuchte Kriegsverbrecher, Alte und Kranke aufnimmt, niemanden wegschickt, alle mit Wohnung, Medizin und Geld ohne Gegenleistung versorgt. Wo jedes Neugeborene noch mehr Geld bringt, bis sich ein einfacher Job nicht mehr lohnt. Wenn einer trotzdem arbeiten will, dem winken 40.000 EUR Einarbeitungszuschuss oder 2 Jahre Lohnübernahme durch die Arge. Ehrenamtliche Helferinnen kommen in die Heime zum Putzen und machen die Betten. Auf Sozialwohnungen müssen sie nicht so lange warten wie Einheimische. Eine Rente bekommen später alle und Platz im Altersheim auch. Sozialbestattungen bezahlen am Ende die Ämter für öffentliche Ordnung.

    Asylanten-Verteilungsquoten sind absoluter Unsinn, Asylanten bleiben niemals in einem ärmeren EU-Land wie Polen, Slowakei, Tschechien oder Ungarn, diese Asyloptimierer tauchen immer wieder mit einer neuen Identität in Deutschland auf und beantragen nochmal Asyl. Asylanten-Verteilungsquoten nach einer Salamitaktik haben den Brexit mitverursacht. Wer will schon ewige Sozialfälle, Pechvögel, Versager, Kriminelle und gesuchte Kriegsverbrecher in sein Sozialnetz integrieren? Und übrigens, Fachkräftemangel gibt es nur in der Regierung!

    Ivan 20.10.2020
  • Wenn Antifa alle Rechten besiegt, wenn es keine NPD, keine AfD, keine CSU mehr gibt, wenn es nur Die Linken, Die Grünen und Gewerkschaften gibt, wie geht es dann weiter? Kommt dann ein Multi-Kulti-Kommunismus? Werden Reiche enteignet und Fabriken verstaatlicht? Wie hoch wird der Lebensstandard sein? Dürfen Enttäuschte und Unzufriedene diesen Multi-Kulti-Kommunismus verlassen oder werden sie an der Ausreise gehindert? Wird auf Republikflüchtlinge geschossen?

    Helga 19.10.2020
  • Weiter so.
    DEUTSCHE JUGEND ERWACHE!!!

    Max 19.10.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×