Zirkel 451 – Sonderfolge 2020 – Teil 1

Zum einjährigen Bestehen unseres Podcasts “Zirkel 451” haben wir etwas Besonderes für euch: Die Welten der drei dystopischen Romane “Fahrenheit 451”, “1984” und “schöne neue Welt” werden euch eingehend in dem ersten Teil unserer Sonderfolge vorgestellt. In der zweiten werden wir die Parallelen zur modernen Welt, in der wir leben, betrachten. Dabei ist jeder Zuhörer aufgerufen, sich zu beteiligen. Wie das geht? Hört selbst!

Bei unserem Format „Zirkel 451“ geht es um die geistige Rebellion gegen den herrschenden Zeitgeist. Regelmäßig präsentieren wir euch hier Literatur aller Genres für die wohlverdienten Pausen zwischen dem revolutionären Kampf auf den Straßen unserer Heimat. Denn: Lesen bedeutet Widerstand!





  • Ein paar Dinge:

    Den Begriff «Proles» in 1984 halte ich für eine Kurzform von «Proleratrier», dem marxistischem Ideologiebegriff für (Industrie-)Arbeiter. Vom Werdegang her war Orwell ja auch Kommunist und sein Staat zeigt deutliche Parallellen zum sogenannten «real existierenden Sozialismus», was er wohl auch sollte.

    Die Arbeit der «Korrekturabteilung» im Ministerium für Wahrheit besteht darin, die aufgezeichnete Geschichte so zu ändern, das sie immer konform mit der momentanen politischen Position der Partei ist, die somit als «ewig» und «unfehlbar» dargestellt wird. ZB befindet sich Ozeanien immer mit einem der anderen zwei Superstaaten (Eurasien und Ostasien) im Krieg (der sich darauf beschränkt, das die kriegführenden Mächte wechselseitig Städte mit Langstreckenraketen beschießen) und ist mit dem anderen verbündet. Jedesmal, wenn sich die momentane Konstellation ändert, dh wenn aus dem Kriegsgegner von gestern der Verbündete von heute wird und aus dem ehemaligen Verbündeten der neue Gegner, werden sämtliche geschichtlichen Aufzeichungen so geändert, als ob es schon immer so gewesen wäre und die Leute sind bei Todesstrafe dazu verpflichtet, davon auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit enthusiastisch überzeugt zu scheinen: Sich daran zu erinnern, das gestern etwas anders war, wäre ein Gedankenverbrechen.

    Hier war Orwell wirklich prophetisch, denn das Konzept, dass es keine Vergangenheit gibt, sondern nur politischen Motiven konstruierte «historische Romane» und das es auch deswegen legitim ist, selber eine angebliche Vergangenheit so zu konstruieren, wie sie einem am besten in den Kram paßt, ist ja zZt recht aktuell, Stichwort «Bismarck und Kolonialpolitik».

    —–

    In der schönen neuen Welt sind wir übrigens schon ganz gut angekommen: Folgenlosen Drogenkonsum und Geschlechtsverkehr als höchstes Ziel menschlichem Daseins, dh die Überlagerung von allem, worin man einen Sinn sehen könnte, durch Dauerbefriedigung primitiver körperlicher Bedürfnisse, haben wir längst. Für beides arbeiten nicht nur zwecks Ermöglichung die Fabriken ganzer Industriezweige, sondern es wird auch massiv “So sollt ihr die Welt sehen! Und das wollt ihr doch auch! Fühlt sich doch so einfach besser an!» Propaganda gemacht.

    RW 10.10.2020
  • Die Parallelen zu unserer “Realität” sind einfach nur erschreckend!!!!

    Großen Dank an den Zirkel und bitte mehr von solchen Projekten

    Überlegt doch über ein Kanal bei YouTube, da ist die Reichweite evtl größer

    Nohri 09.10.2020
    • YT ist nutzlos. Der Krampf gegen Rächts wird dort geradezu zelebriert. Sogar harmlose Dokus und alte Aufnahmen geraten da schnell unter verdacht doppelplusungut zu sein und werden gelöscht. Selbst wenn man sich den Aufwand mit Backup-kanälen, reups von massenhaft false geflaggten Videos und betteln um Accountentsperrungen gibt kann man alle Veröffentlichungen + Backups in einem der semi-regelmäßigen YT Datenshoahs verlieren bei denen wahllos Millionen von Publikationen die irgend ein schlecht programmierter Algoritmus gegen “isms” als pfui flaggt.

      Außerdem bedeutet jeder klick dort mehr shekels für google/Alphabet. Solchen feindlich gesinnten schnüffel- und desinfo Organisationen durch nutzung von Alternativen konsequent die Mittel verweigern ist auch Widerstand.

      vonThule 10.10.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×