Kleidermarkt im Vogtland durchgeführt

Home/Regionen/Stützpunkt Vogtland/Kleidermarkt im Vogtland durchgeführt

Laut aktuellem Bericht hat die Armutsquote in Deutschland mit 15,9 Prozent einen neuen Rekord und den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Ständig schwafeln die Altparteien von Menschlichkeit und Humanität für sogenannte „Flüchtlinge“, doch gleichzeitig verschärft sich die Armut in Deutschland immer weiter. Über eine Million Kinder haben täglich kein warmes Essen auf dem Tisch und über 13 Millionen Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze. Auch die Altersarmut explodiert immer mehr.

„Erst unser Volk, dann all die Anderen. Erst unsere Heimat und dann die Welt“ – Diesen Leitsatz hat sich unsere Partei seit ihrer Gründung auf die Fahne geschrieben. Und dabei handelt es sich nicht um rassistische Ansichten, wie von Systemmedien und Volksfeinden ständig gehetzt wird, sondern um eine natürliche Selbstverständlichkeit. Denn schon im Kleinen ist es doch völlig normal, dass erst für das Wohl der eigenen Familie gesorgt wird, bevor Anderen geholfen wird. Als nationale Partei stehen wir somit in erster Linie an der Seite unserer Landsleute.

Am Sonnabend, den 21. November 2020, fand nun schon der fünfte große Kleidermarkt – “Hilfe für Deutsche” statt. In unserem Bürger- & Parteibüro „P130“ in Plauen wurden Sach- und Kleiderspenden kostenlos ausgegeben und auch dieses Mal nahmen das Angebot dutzende Vogtländer an.

Neben Kleidung für den Winter wurden auch Utensilien wie Kindersitze und Bücher sowie Spielsachen angeboten, an denen sich viele Kinder erfreuten. Die vielen strahlenden Augen der Kleinen waren der dankende Lohn für alle Helfer, die schon seit Wochen täglich die vielen Spenden sortierten. An dieser Stelle möchten wir uns bei den zahlreichen Spendern recht herzlich bedanken.

Auch eine Essensausgabe war geplant, die jedoch aufgrund der Corona-Auflagen nicht stattfinden durfte. Kurzerhand entschieden wir uns, die frisch zubereitete Kartoffelsuppe in Thermobecher abzufüllen und diese mitzugeben. Auch dieses Angebot wurde dankend angenommen.

Doch in der Freude helfen zu können, steckt die Traurigkeit, helfen zu müssen. Es ist eine Schande für ein Land wie Deutschland und somit ein Armutszeugnis jener verantwortlichen Politker und Parteien. Während jedes Jahr Milliarden für Asylanten aus dem Fenster geschleudert werden, Politbonzen sich ihre Diäten regelmäßig erhöhen und ein Prozent der reichsten Deutschen mehr Vermögen besitzen als 75% der restlichen Bevölkerung, haben wir im Gegenzug in Deutschland über 400.000 Obdachlose und Millionen Deutsche, die in Armut leben. Doch wir vom „III. Weg“ sehen uns nicht nur als Partei, die für Sie in die Parlamente möchte, sondern in erster Linie als Deutsche, die sich täglich vorrangig für deutsche Interessen und unser Volk einsetzen.

Am 18. Dezember findet schon die nächste Aktion statt. Wenige Tage vor Weihnachten wollen wir nochmal das Hauptaugenmerk auf unsere Kleinsten richten, und so wird an dem Freitag ab 15.00 Uhr der Weihnachtsmann tolle Geschenke kostenlos überreichen.

Immer freitags ist unsere Kleiderkammer in der Pausaer Str. 130 in Plauen von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.

 

  • Hochachtung für Euren Einsatz! Ich werde Euch weiterhin mit Geldspenden unterstützen.

    Bruno 27.11.2020
  • Hallo ich möchte an dieser Stelle meinen allergrößten Respekt für euren Einsatz für unsere Volksgenossen aussprechen!
    Endlich eine Partei die Taten statt Worte sprechen lässt ,ein donnerndes Heil aus Einbeck

    Erbach Holger 27.11.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×