Verteilungen gegen soziale Ungerechtigkeit auf Usedom

Weitere Großverteilung in Pommern unter dem Motto “Mietwahnsinn stoppen!” durchgeführt. Am vergangenen Wochenende waren Aktivisten unserer Partei “Der III. Weg” in der Region der Kaiserbäder unterwegs und verteilten tausende Infoflugblätter, um die Anwohnerschaft über unsere nationalrevolutionäre Sichtweise in Bezug auf die stetig wachsende soziale Schieflage, auch auf Usedom, aufzuklären.
Gerade hier auf der vom Tourismus geprägten Insel arbeiten viele Deutsche nur für den Mindestlohn. Die unsäglichen Coronamaßnahmen treffen natürlich auch hier die Geschäfte und vor allem die Gastronomie, viele Arbeiter wurden wiederholt in Kurzarbeit geschickt.
Die Kaiserbäderregion befindet sich im Mietspiegel im oberen Bereich und setzt damit zusätzlich immer mehr Menschen, vor allem Familien, unter Druck. Viele Wohnungen wurden umfunktioniert zu Ferienwohnungen und fehlen somit auf dem regulären Wohnungsmarkt. Dieser Umstand führt jetzt, wo der Tourismus von der Regierung kalt gestellt wurde, zu weiteren Engpässen in der Existenzsicherung so manchen Bewohners der Insel. Nach Wolgast und der Großgemeinde Heringsdorf wird es weitere Verteilungen und Aktionen geben, um der Anwohnerschaft alternative Denkansätze zu liefern und das liberalkapitalistische Wirtschaftssystem in all seinen negativen Erscheinungen anzugreifen.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×