Polizeiwillkür: 1.600 Anzeigen nach Corona-Demo in Wien

Home/Kurznachrichten/Polizeiwillkür: 1.600 Anzeigen nach Corona-Demo in Wien

Corona-Krise Fakten Einschätzungen Strategien Trotz eines Versammlungsverbotes haben sich am Samstag in Wien mehrere Tausend Demonstanten zu einem Protestmarsch gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung zusammengefunden. Bei den Protesten ist es zu rund 1.600 Anzeigen durch die Polizei gekommen. Anfangs konnte die Polizei die Demonstrationen im Innenstadtbereich nicht verhindern. Erst am Abend konnten die rund 1000 eingesetzten Beamten viele Teilnehmer festsetzen und stellten 675 Anzeigen wegen Missachtung des Mindestabstandes, 609 Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht, zwei Organmandate wegen Verstößen gegen Covid-19 Bestimmungen und 288 sonstige Verwaltungsstrafanzeigen.

1 Kommentar

  • Wer da mitwirkt, der ist es nicht wert, das Ehrenkleid des deutschen Polizeibeamten zu tragen. Dies gilt überall im Reich, ob nun in Hamburg, in Berlin, in München oder in Wien!

    Kai 15.02.2021
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×