Gegen eine Zwangsimpfung auch in Angermünde

Hunderte Flugblätter mit der Botschaft “Freiheit statt Impfzwang!” fanden am gestrigen Sonntag ihren Weg in die Briefkästen der Angermünder Bürgerschaft im Innenstadtbereich. Der Impfzwang durch die Hintertür wurde in Corona-Zeiten schon oft laut gedacht und im wirtschaftlichen Notinteresse von den etablierten Politikern den angeschlagenen Branchen unschuldig vor die Füße gelegt. Als Selbstläufer gestartet, gibt es nun immer mehr und immer lautere Stimmen, die nach einem Impfpass oder Privilegien für Geimpfte in der Bundesrepublik schreien. Neuerdings werden aber auch die Stimmen nach einer generellen Impfpflicht für alle in der BRD Lebenden lauter. Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) weicht von der Aussage der Kanzlerin ab und meint “eine Corona-Impflicht sei nicht mehr auszuschließen”. Wir sehen uns somit in unseren Befürchtungen bestätigt, dass die totalitären Züge der Machthaber immer konkreter werden. Wer in diesem Staat nach Freiheit ruft, muss für diese kämpfen, geschenkt wird sie einem nicht. Unsere nationalrevolutionäre Partei “Der III. Weg” wird deshalb unermüdlich weiter Aufklärung betreiben und den Widerstand organisieren, auch in Angermünde.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×