Afghane greift in Berlin-Wilmersdorf mit Messer an

Ein 29-jähriger Afghane hat im Berliner Bezirk Wilmersdorf eine 58-jährige Landschaftsgärtnerin mit einem Messer attackiert und niedergestochen, weil er sich daran störte, dass sie als Frau arbeitet, wie man einigen Lokalmedien entnehmen konnte. Die Messerstiche wurden vorwiegend gegen den Hals der wehrlosen Frau ausgeführt. Auch ein zu Hilfe eilender Passant wurde angegriffen. Beide wurden letztlich schwer verletzt und mussten notoperiert werden.
Gegen den Mann aus Afghanistan wurde Haftbefehl erlassen.

Ein islamistisches Motiv wird geprüft. Der Afghane hält sich seit 2016 in Deutschland auf und scheint mit der hiesigen Lebensweise unserer Landsleute nicht klar zu kommen.

Unsere nationalrevolutionäre Partei “Der III. Weg” fordert unverzüglich: Grenzen dicht und die sofortige Abschiebung krimineller Ausländer.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×