Heimatvertriebenen-Gedenktag in Düsseldorf: “Verzicht ist Verrat“

Am gestrigen Freitag versammelten sich Aktivisten vom “III. Weg”-Stützpunkt Rheinland am Vertriebenen-Denkmal im Schlosspark Garath, um der Opfer von Flucht und Vertreibung würdig zu Gedenken.

Wir gedenken der Opfer unseres Volkes:

  • der Millionen Mord -und Todesopfer (meist Frauen, Kinder, Greise) durch Vertreibung und Flucht aus den Ostgebieten des deutschen Reiches
  • der Millionen vergewaltigten Frauen und Mädchen, denen die Ehre genommen wurde
  • der rund 13 Millionen, die aus ihrer angestammten Heimat unter menschenverachtenden Bedingungen vertrieben wurden

Verzicht ist Verrat!

Eine solche Tatsache ist die Feststellung in Punkt 10 unseres Parteiprogramms: Deutschland ist größer als die BRD! Eben weil das Vergessen im Interesse der Herrschenden liegt, finden wir in den Systemmedien nicht einmal die übliche antideutsche Hetze im Bezug auf den urdeutschen Lebensraum im Osten. Deswegen ist es für Nationalrevolutionäre Pflicht und Chance zugleich, dieses Thema auf die Agenda zu setzen und heimattreu zu deuten.

Ein ausführlicher Bericht folgt.





1 Kommentar

  • Ostpreußen war immer Deutsch und wird es immer bleiben

    Andi 11.09.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×