Kriminelle Antifa-Banden zerschlagen: Flugblattverteilung in Reutlingen

Nach dem es in Reutlingen am vergangenen Wochenende erneut zu einer Störaktion durch Antifa-Chaoten an einem Wahlkampfstand gekommen war, verteilten Aktivisten unserer Bewegung am Abend des 22. September hunderte Flugblätter in der ehemaligen freien Reichsstadt.

Neben zahlreichen Haushalten im Stadtteil Hohbuch erhielten auch die Bewohner in der Reutlinger Innenstadt unsere Flugblätter.

In der Innenstadt wurde zudem einiges an anti-kommunistischem Propagandamaterial gesichtet. Das zeigt auch, dass offenbar auch andere Bewohner in Reutlingen das Treiben der roten Kriminellen missbilligen.

Wir bleiben weiterhin auf den Straßen Württembergs aktiv und fordern konsequent:

Kampf der Rotfront! Linksextremismus stoppen!





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×