Neger beraubt Frauen in Ulm

Am frühen Morgen des 14. September 2021 wurde eine 58-Jährige im Parkhaus „Deutschhaus“ von einem Wegelagerer bedrängt und zur Herausgabe von Bargeld genötigt. Die Geschädigte gab den Drohungen nach und der Tatverdächtige verschwand. Kurz darauf ereignete sich ein weiterer Vorfall in der Neuen Straße in Ulm. Eine 29-Jährige wurde ergriffen, gegen eine Wand gedrückt und zur Herausgabe ihrer Wertsachen gezwungen. Der Täter erbeutete ihr Mobiltelefon sowie etwas Bargeld und flüchtete nach Tatvollendung in Richtung Innenstadt. Es wird vermutet, dass es sich um den selben Täter handelt.

Der Täter wird von den Behörden als dunkelhäutig mit schwarzem gekräuseltem Haar beschrieben. Weiter wird er als 20-25 Jahre alt, 170-175 cm groß und mit einer schwarzen Daunenjacke bekleidet, beschrieben.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×