Plakatierung im Landkreis Miltenberg

Zur Unterstützung im Bundestagswahlkampf hängten Aktivisten des Stützpunktes Westerwald/Taunus und Pfalz Wahlkampfplakate des “III. Weg” in verschiedenen Gemeinden. Zwischen Aschaffenburg und Miltenberg ist der “III. Weg” nicht zu übersehen, was auch schon die bayerische Landespolizei dazu veranlasste, die Plakate auf ihre Legalität zu prüfen. Bei einer medial groß angekündigten Überprüfung kam aber nichts weiter raus und somit mußten die Beamten die Plakate hängen lassen. Wählt Deutsch! Wählt den “III. Weg”!





1 Kommentar

  • Währe super wenn ein Paar Plakate in Eschau ( Landkreis Miltenberg) hängen würden.

    Nick 23.09.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×