Werde Grenzgänger – Schütze Deine Heimat vor illegal einreisenden Ausländern!

Seit Wochen strömen tausende junge Männer aus dem Irak, Syrien und dem Jemen über Minsk (Weißrussland) weiter durch Litauen und Polen in unsere deutsche Heimat. Von Mecklenburg und Pommern, über Brandenburg und Sachsen werden täglich hunderte illegale Grenzübertritte registriert. Die Asylheime in den Regionen, die 2015 bei der großen Asylflut geschaffen wurden, füllen sich wieder oder werden reaktiviert. Das Land Brandenburg hat ein Hilfegesuch an alle Kommunen abgegeben, Unterkünfte frei zu machen, da der Ansturm täglich zunimmt. An der Öffentlichkeit geht diese Entwicklung nahezu unbemerkt vorbei, lediglich die Grenzregionen können erahnen, was sich hier gerade für eine Katastrophe anbahnt. Hubschrauber kreisen in Nacht- und Morgenstunden und immer mehr Hinterlassenschaften der illegalen Ausländer an den grenznahen Straßen offenbaren das Unheil, welches über unser Land hereinbricht. Im internationalen Belaruskonflikt werden nun über professionelle weißrussische Schleuserbanden Ausländerströme gezielt genutzt, um die innere Sicherheit weiter abstrakt zu gefährden. Ein Großteil aller aufgegriffenen illegalen Ausländer geht auf Hinweise aus der Bevölkerung zurück. Der Schutz der deutschen Außengrenze existiert de facto seit 2015 überhaupt nicht mehr, die Tore Deutschlands stehen weit geöffnet für die ganze Welt sichtbar und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Kein Wunder also, dass interessierte Kreise, wo auch immer auf diesem Planeten, diese untragbare Situation für sich nutzen, um mit der Ressource Mensch jede Menge Kapital zu machen. Einladend kommt noch die unsägliche Überfremdungspolitik der etablierten Parteien hinzu, die nahezu täglich reizvolle Signale in den Äther absondert. Was uns blüht, ist nun eine Masseninvasion ungeahnten Ausmaßes und somit eine weitere Überfremdung mit allen bisher bekannten negativen Auswüchsen.

Wir schauen nicht zu, wir handeln!

Mitglieder und Sympathisanten unserer nationalrevolutionären Partei “Der III. Weg” organisieren deshalb sogenannte Grenzgänge an den besagten Außengrenzen unserer Heimat. Wir wollen kein zweites 2015 und auch keine weitere Massenzuwanderung junger Männer, die hier illegal unser Land betreten. Gut ausgerüstet laufen unsere Aktivisten nun in unregelmäßigen Abständen die Grenzregionen ab, um illegale Ausländer aufzuspüren. Immer wieder werden Reisedokumente und Pässe am Wegesrand gefunden, die verdeutlichen, wie hier gezielt die Herkunft der Invasoren verschleiert werden soll.

“Der III. Weg” organisiert Grenzgänge

Dieses Mal werden wir nicht tatenlos dabei zusehen, wie Millionen Fremde in unser Land strömen und in den Weiten der bereits stark überfremdeten Großstädte abtauchen. Jeder kann sich einbringen und aktiv unser Land schützen. Werde auch Du Grenzgänger und schütze unsere Heimat! Termine für kommende Aktionen werden zeitnah bekanntgegeben.

Spende Seitengrafik

Unterstütze die Nationalrevolutionäre Bewegung – unterstütze den “III. WEG”!

Spendenkonto:

Der Dritte Weg
IBAN: DE18 7415 1450 0023 3341 62
BIC: BYLADEM1REG
Verwendungszweck: Spende

Wir bedanken uns im Voraus für Deinen Beitrag und Deine Unterstützung!





  • Bin gern dabei.Die Überfremdung in diesem Land muss beendet werden.Wenn ich durch meine Heimatstadt Hannover gehe,frage ich mich,spricht hier auch mal jemand Deutsch.Das Boot ist nicht voll,wir sind auf der Titanic.Bitte sendet mir den nächsten Termin,wir müssen unsere Grenze selbst schützen,da der Staat unfähig ist.Wir schaffen das,wenn das Volk endlich aufsteht und es selbst in die Hand nimmt.”Das ist meine Meinung”

    Daniel 24.10.2021
  • Gut gemeint aber eigentlich macht es mich nur wütend, dass deutsche Patrioten hier versuchen müssen unseren nicht existenten Grenzschutz wieder herzustellen.

    Michael Wolff 18.10.2021
    • Naja so ein richtiger Grenzschutz wird es leider auch nicht, denn es gibt immer Wege reinzukommen.
      Die Ursachen und Anreize für Eindringliche müssen beseitigt werden. Das Ziel ist also Berlin.

      Ron 18.10.2021
      • Ron, was heist so richtiger Grenzschutz wird das leider auch nicht? Wenn der marode Staat nicht in der Lage ist seine Bürger zu schützen müssen Nationale ran. Wir können nicht mehr wie Präsents zeigen, denn der Deutsche ist nach den Gesetzen der heutigen Unterdrückern nichts Wehrt.

        Wilhelm 20.10.2021
        • Wilhelm, die hunderte Kilometer lange, quasi nicht existente Grenze müßte von tausenden (!) Grenzgängern bestellt werden. Da dies in meinen Augen nicht realitätsbezogen ist, werden von jenen andere offene Stellen aufgesucht werden.
          Nur die Intervenierung der derzeitigen Berliner Politik wird richtige Änderungen hervorbringen.

          Ron 23.10.2021
  • Alle die mit machen wollen sollten sich über die info-Mail melden (mit Standort), denn wenn hier die Termine veröffentlicht werden kannst du doch davon ausgehen das die Gutmenschen und die Antiabschiebeindustrie dagegen steuern.

    Wilhelm 18.10.2021
  • HEIMAT VERTEIDIGEN!

    Leonard Jochum 17.10.2021
  • Sehr gut!

    Endlich TATEN!!!

    Ron 17.10.2021
  • Sagt es laut,sagt es Jedem, sagt es mit Allem was Ihr fühlt für unser Heiliges Deutschland !

    Ernst - Adolf Guss 17.10.2021
  • Mega stark, dass der Weg das Zepter in die Hand nimmt. 💪🏻

    Gruß aus Ostthüringen

    Jörg G. 17.10.2021
  • Höchste Zeit,dass die bequemen RICHTIGEN Deutschen endlich alle aufwachen! Es ist noch nicht zu spät!

    Uwe Griegoleit 17.10.2021
  • Servus! Was muss ich tun um Grenzgänger zu werden? Gruss aus Bautzen

    René 17.10.2021
    • Kontakt aufnehmen.

      Der Volksgenosse 20.10.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×