Aufklärungswelle in Mittelsachsen geht weiter!

Nachdem in den vergangenen Tagen unser Aufklärungsmaterial seinen Weg in die Briefkästen in Pirna und Dresden-Leuben gefunden hat, kamen auch die Haushalte in Leisnig, Mügeln und Döbeln nicht zu kurz. Tausende Flugblätter bringen in der Vorweihnachtszeit hoffentlich den ein oder anderen Landsmann zum Nachdenken. Wir können nur hoffen und unseren Beitrag leisten, dass unsere Nachfahren irgendwann mit Kopfschütteln und Unverständnis auf diese verrückte Zeit schauen, so wie wir die Hexenverbrennungen von damals nicht verstehen können. Traurigerweise ist der Vergleich gar nicht so weit her geholt. Denn damals wie heute ging es darum, Menschen einen Glauben aufzuzwingen, Abweichler zu bestrafen, zu denunzieren und sich am schaffenden Volk zu bereichern. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, Licht in diesen Nebel aus Korruption und Medienpropaganda zu bringen und die noch normal denkenden Volksgenossen zu organisieren. Denn dem aufmerksamen Beobachter werden vielleicht auch die Parallelen zum Jahr 1989 auffallen. Mittlerweile gehen wieder Zehntausende Menschen auf die Straße, um für ihre Freiheit zu demonstrieren. Dabei werden sie nicht selten von der Staatsgewalt mit Knüppeln aufgehalten und von den Medien verächtlich gemacht.

Wir wissen allerdings, was auf die Knüppel 1989 gefolgt ist… Der Untergang der DDR. Es besteht also noch Hoffnung! Organisiert euch und beteiligt euch in eurem Stützpunkt vor Ort.

  




Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×