Dessau-Roßlau: Oury Jalloh-Demonstration eskaliert

Am 7. Januar 2005 kam der kriminelle Asylbewerber Oury Jalloh im Polizeirevier Dessau-Roßlau ums Leben. Juristisch wurde geklärt, dass sein Tod kein Mord war. An seinem 17. Todestag gab es nun einige neue Vorfälle mit strafrechtlicher Relevanz.

In Halle gab es einen Brandanschlag auf den Eingangsbereich und in Dessau kam es aus der jährlichen Gedenkdemonstration zu zahlreichen Straftaten. Neben Schmierereien an Hauswänden und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz haben Demoteilnehmer einen Autofahrer angegriffen.

 

 

 

 

Ein Video des Angriffes ist hier einsehbar:

 


Ein ausführlicher Bericht folgt.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×