Kundgebung in Angermünde

Vor der Montagsdemo in Angermünde, die sich ebenfalls gegen die unsäglichen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung richtet, veranstaltete unser Stützpunkt Uckermark gemeinsam mit unserer Jugendorganisation eine 45-minütige Kundgebung mit reichlich Sichtpropaganda, um ein deutliches Zeichen gegen die geplante Impfpflicht für Pflegekräfte und die soziale Isolation unser Jugend zu setzen. Im Anschluss unterstützten noch zahlreiche Teilnehmer den Demonstrationszug durch die Angermünder Innenstadt, der auch wieder Zuwachs hatte. Begleitet wurden beide Versammlungen von stadtbekannten Linksextremisten, die durch verbale Entgleisungen versuchten, Unruhe zu stiften. Ein ausführlicher Bericht folgt.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×