Zerbst (Sachsen-Anhalt): Anschlag auf AfD-Büro

Am 8.Januar 2022 haben unbekannte Täter die Schaufensterscheibe des AfD-Büros in der Fritz-Brandt-Straße in Zerbst beschädigt. Die Tat hat sich gegen 21.45 Uhr ereignet.

Die vermutlich linksextremen Täter haben offenbar einen selbstgebauten Sprengsatz an der Scheibe angebracht und dann die Explosion ausgelöst. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×