Ausländische Jugendliche beziehen deutlich öfter Hartz IV als deutsche

Home/Kurznachrichten/Ausländische Jugendliche beziehen deutlich öfter Hartz IV als deutsche

Das Bundesarbeitsministerium gab auf Anfrage bekannt, dass ausländische Jugendliche deutlich häufiger Hartz IV erhalten als deutsche. Demnach liegt der Anteil der unter 18jährigen Deutschen in Bedarfsgemeinschaften bei 9,4%. Dem steht ein Anteil von 38% bei Ausländern gegenüber. Somit kann erneut verzeichnet werden, dass eine Migration zum größten Teil in das deutsche Sozialsystem stattfindet.

 

Kriminelle und illegale Ausländer raus!

Die Partei DER III. WEG fordert eine sofortige Abschiebung aller illegalen und kriminellen Ausländer aus Deutschland mitsamt anschließendem Einreiseverbot. Die Zielpersonen müssen konsequent aufgespürt und anschließend in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden. Sollte das Herkunftsland des sich illegal in Deutschland befindenden oder straffällig gewordenen Ausländers von diesem nicht angegeben werden, ist dieser bis zu einer eindeutigen Identitätsfeststellung in gesonderte Haft zu nehmen.

Dauerhaft erwerbslose Ausländer abschieben!

Das Gleiche gilt für Einwanderer, die gezielt die deutsche Sozialgesetzgebung ausnutzen. Mehr als jeder dritte Hartz-IV-Empfänger ist Ausländer, wobei auch hier die Fremdländer mit deutschem Pass genauso wie Asylanten nicht eingerechnet sind. Dauerhaft erwerbslose Ausländer sind auszuweisen, da sie ebenfalls – wie illegale und kriminelle Fremdländer – das Gastrecht missbraucht haben.

Ausländerrückführungsprogramm statt Integrationsirrsinn!

Anstatt Milliarden an deutschen Steuergeldern für eine weitestgehend gescheiterte Integration aus dem Fenster zu werfen, müssen kinderreiche deutsche Familien sowie die Jugend im Allgemeinen gefördert werden. Dort und nicht in der ungebremsten Zuwanderung Kulturfremder liegt die Zukunft unseres Volkes. Nur ein kontinuierlicher Abbau der Ausländerbeschäftigung durch die vorrangige Besetzung jedes frei werdenden Arbeitsplatzes mit einem deutschen Arbeitnehmer und die gleichzeitige Rückführung aller arbeitslosen außereuropäischen Fremdländer kann die Überfremdung stoppen. Vorhandene Einwanderungsgesetze, insbesondere das Asylrecht, müssen verschärft und durchgesetzt werden.

 

 

1 Kommentar

  • Nun ein weiterer Beweis , das die BRiD die eigenen Menschen missachtet . Nun aber den Populationen die nur von der Polit Bagage gewollt sind wünsche ich ein ironisch gemeintes Schalom !

    Stefan Stolze 03.02.2022
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×