Patriot Front-Aktivisten vor Aufmarsch in Idaho festgenommen (+Videos)

Home/Ausland/Patriot Front-Aktivisten vor Aufmarsch in Idaho festgenommen (+Videos)

Am Samstag, dem 11. Juni 2022 wurden 31 Mitglieder der Patriot Front in Couer d’Alene, Idaho, in den USA festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, geplant zu haben, eine sogenannte Pride Parade zu stürmen.

Die Aktivisten der Patriot Front hatten sich in einem Kleintransporter versammelt, um gemeinsam zum Zielort in Couer d’Alene zu fahren. Beim Einstieg der rund 30 einheitlich gekleideten Personen in den Kleintransporter wurden sie nach Polizeiangaben von einem Anwohner beobachtet, der daraufhin die Polizei rief. Diese traf schnell ein, brachte den Transporter zum Stehen und nahm alle Insassen fest. Die Festnahme wurde schon vor Ort von Passanten gefilmt und vor allem in den Sozialen Medien erlangte die Festnahme große Aufmerksamkeit. Den Aktivisten wird von Polizei und Medien vorgeworfen, sie seien in die Stadt gekommen, um die Schwulen-Demo gewaltsam zu stürmen und zu randalieren. Bei der Festnahme wurden jedoch nur ungefährliche Gegenstände wie die üblichen Schilde und eine Rauchbombe gefunden.

Es ist noch nicht bekannt, welche Strafe den Aktivisten der Patriot Front droht. Jedoch wird es wohl rechtlich schwer werden, ihnen weiterhin zu unterstellen, sie hätten eine gewaltsame Stürmung geplant, da die Aktionsformen der Patriot Front bisher immer friedlich verliefen und sich auch ansonsten keine Beweise dafür finden lassen, dass sie mit einer gewaltsamen Absicht in die Stadt gekommen sind. Das ebenfalls von der Polizei konfiszierte Megafon lässt wohl eher darauf schliesen, dass eine Art spontane Gegendemo gegen die Schwulen-Parade geplant war.

Aber das wohl Ärgerlichste für die ansonsten immer sehr auf Anonymität achtende Patriot Front ist, dass die Polizei Fotos und Namen aller festgenommenen Personen veröffentlicht hat. Vermutlich war dies auch der eigentliche Grund der polizeilichen Aktion. Die Fotos und Namen gehen schon jetzt durch alle sozialen Medien. Unter den festgenommenen Personen war auch der Anführer der Patriot Front, Thomas Rousseau.

Im Nachgang wurde bekannt, dass der Anrufer bei der Polizei Anhänger der America First-Bewegung sein soll. Es ist noch nicht ganz klar, aber höchst wahrscheinlich war der Konservative David Reilly der Anrufer bei der Polizei.
Die America First-Bewegung besteht aus konservativen Trump Unterstützern, die aber etwas radikaler sind als die üblichen Republikaner. Die Anhänger der America First-Bewegung haben schon in der Vergangenheit immer wieder gegen die Patriot Front gehetzt. Aus ihrer Sicht gehört die Patriot Front nicht zur amerikanischen konservativen Bewegung. Und viele Personen aus  dem America First-Lager verbreiten weiterhin die Theorie, dass die Patriot Front eine vom FBI geleitete Gruppe ist, um der amerikanischen konservativen Bewegung zu schaden. U.a. haben bekannte America First-Anhänger im Internet dazu aufgerufen, Inhalte der Patriot Front zu melden, so dass diese teils gelöscht werden.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×