Rhein-Main Gebiet: Drogenring ausgehoben

Home/Kurznachrichten/Rhein-Main Gebiet: Drogenring ausgehoben

30 Festnahmen waren das Resultat einer großangelegten Razzia gegen das organisierte Drogenmilieu im Rhein-Main-Gebiet. Ca. 700 Polizisten durchsuchten zuvor 46 Objekte. Durch das Entschlüsseln sogenannter EncroChat-Kommunikation und nach nunmehr einem Jahr voller Ermittlungen schlugen die Beamten zu. Gegen zehn Männer im Alter zwischen 28 und 36 Jahren und eine Frau im Alter von 32 Jahren hatte die Staatsanwaltschaft den Angaben zufolge bereits Haftbefehle erwirkt.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Beschuldigten organisierten bandenmäßigen und gewerbsmäßigen Rauschgifthandel vor. Einigen Beschuldigten wird zudem noch die Bildung einer kriminellen Vereinigung und Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Die mutmaßlichen Täter sollen mehr als zwei Tonnen Cannabis aus Spanien nach Deutschland geschmuggelt und verkauft haben.

1 Kommentar

  • Das hält nur die Polizei für einen Erfolg. Für relativ billige Massendrogen wie Haschisch ist das eine lächerliche Menge und den Aufwand hätte man besser gegen den Heroin- und Kokainschmuggel aufgebracht.

    RW 21.06.2022

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×