Roßlau: Familienförderung statt Homopropaganda

Home/Kurznachrichten/Roßlau: Familienförderung statt Homopropaganda

In Roßlau wird es am Samstag einen Aufmarsch für Homopropaganda und sogenannte Toleranz geben. Unsere Partei „Der III. Weg“ lässt diese Art der aggressiven Propaganda einer sexuellen Minderheit und ihren linksextremen Unterstützern nicht widerstandslos auf den Straßen von Roßlau zu. Bereits jetzt wurden Hunderte von Flugblättern gegen diese Art der aggressiven Homopropaganda und mit der Forderung nach der Förderung der traditionellen Familie verteilt.

Roßlaus Jugend braucht Perspektiven und eine aktive Jugendarbeit. Junge Familien müssen darüber hinaus ebenfalls gezielt gefördert werden. Eine Familie besteht nun mal aus Mutter, Vater und Kindern.

 

 

 

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×