Sächsische Schweiz – Gemeinsam das Totenkopfabzeichen erschwimmen

Home/Kurznachrichten/Sächsische Schweiz – Gemeinsam das Totenkopfabzeichen erschwimmen

Am vergangenen Wochenende fand ein sportlich-kameradschaftlicher Abend in der Sächsischen Schweiz statt.

Als Probelauf für eine zukünftige Veranstaltung erschwommen sich mehrere Aktivisten das Totenkopfabzeichen.

Um das „Stundenschwimmer-Abzeichen“, welches aufgrund des Emblems auch unter dem Namen „Totenkopfabzeichen“ bekannt ist, zu erhalten, muss man sich je nach Stufe mit „Schwimmbewegungen“ unterschiedlich lange über Wasser halten.

Während dieser sportlichen Betätigung war es möglich, sich auf kameradschaftlicher Ebene verbal auszutauschen. Dieser Plausch belustigte die Teilnehmer, was auch dazu beitrug, dass mit Leichtigkeit und Heiterkeit passable Leistungen erbracht werden konnten.

Das Stundenschwimmen, welches im Kern eine Art des Überlebenstrainings ist, verlief ohne Zwischenfälle und wurde von allen Teilnehmern positiv aufgenommen.

 

 

 

Somit sollen sich auch andere Kameraden und Freunde unserer Bewegung durchaus zu ähnlicher Freizeitgestaltung, zum Wohle ihrer eigenen Gesundheit und zur Festigung unserer Gemeinschaft im Volke, ermutigt fühlen.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×