Anquatschversuch in Wittenberg (Sachsen-Anhalt)

Home/Kurznachrichten/Anquatschversuch in Wittenberg (Sachsen-Anhalt)

Am Freitag, dem 4. November 2022 gegen 17 Uhr lauerten zwei Schlapphütte des Inlandsgeheimdienstes (Verfassungsschutz) auf einem Parkplatz eines Supermarktes in Wittenberg einem Nationalrevolutionär auf.

Ein Herr „Fischer“, ca. 40 Jahre, schütteres braunes Haar, Jeans, helle Lederjacke und eine Frau „Schnell“, ebenfalls ca. 40 Jahre oder etwas jünger, mittellange schwarze Haare, Brille, Jeans und schwarze Jacke, versuchten den jungen Nationalisten auszufragen. Als dieser aber zügig und bestimmend die unliebsame Fragerei beendete, brachen die Agenten ihren Einsatz ab und fuhren mit einem VW Kombi mit Kennzeichen DE-AZ-185 ins Nichts.

Macht Anquatschversuche staatlicher Repressions- und Überwachungsorgane sofort öffentlich, keine Gespräche und Zusammenarbeit mit Geheimdiensten und Polizei, lasst euch nicht kriminalisieren.

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×