Homopropaganda stoppen – Flugblattverteilungen in Göppingen und Ulm

Home/Kurznachrichten/Homopropaganda stoppen – Flugblattverteilungen in Göppingen und Ulm

Am 30. November setzten nationalrevolutionäre Aktivisten ein Zeichen gegen die wuchernde Homopropaganda in Göppingen und Ulm. Im Zuge dessen fanden hunderte Flugblätter ihren Weg in die Briefkästen der Bürger. In Ulm wurde zudem einer der zahllosen Brutherde degenerierter linksextremer Lebensentwürfe in Augenschein genommen.

Für die gesunde Familie, bestehend aus Mutter, Vater und Kindern. Familienfeindliche Homopropaganda stoppen!

 

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×