Keine Alternative für Sachsen-Anhalt

Home/Kurznachrichten/Keine Alternative für Sachsen-Anhalt

Die AfD hat in Sachsen-Anhalt erneut bewiesen, dass sie keine Alternative zum bestehenden System ist. Sie passt stattdessen perfekt in den Altparteienfilz.

2020 stand die Regierung in Sachsen-Anhalt vor dem Zerfall. Der Grund war die fehlende Einigung im Streit über die Erhöhung der Rundfunkgebühren. Der damalige Innenminister Holger Stahlknecht hatte eine CDU-Minderheitsregierung ins Gespräch gebracht.

Nun lässt AfD-Fraktionsvorsitzender Oliver Kircher bei einem Bürgerdialog eiskalt verlauten, dass seine Partei in der letzten Legislaturperiode mit der CDU eine Vereinbarung über die Duldung einer Minderheitsregierung geschlossen hat. Die AfD hat sich damit zum Steigbügelhalter der CDU gemacht und empfindet für diesen Verrat an der eigenen Wählerschaft keine Reue. Vielmehr beweist sie wieder, dass sie keine Alternative zum herrschenden System ist.

Unsere Partei „Der III. Weg“ und unser deutscher Sozialismus sind die wirkliche Alternative für unser Volk.

Folgt uns bei Telegram und erhaltet täglich neue Informationen aus Sachsen-Anhalt!
https://t.me/unsachsenanhalt

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×