Kriminelle Ausländer in Merseburg/Leuna: Bürgersensibilisierung samt Streifengang

Home/Kurznachrichten/Kriminelle Ausländer in Merseburg/Leuna: Bürgersensibilisierung samt Streifengang

Leuna in Sachsen-Anhalt ist ein großer Chemiestandort, aber auch ein Anziehungspunkt für illegale Einwanderer. Die Stadt leidet unter Arbeitslosigkeit, Bevölkerungsrückgang und den Kosten und Konflikten der illegalen Einwanderung. Die liberale Politik der etablierten Parteien bereitet den Boden, auf dem negative Entwicklungen wie die oben beschriebenen prächtig gedeihen und unser eigenes Volk bleibt mehr und mehr auf der Strecke.

Unsere Partei „Der III. Weg“ will die illegale Einwanderung politisch bekämpfen und die Bürger der Ortschaft Leuna sensibilisieren. Es gibt bereits genug kriminelle Ausländer und Asylkaschemmen in der Region. Mit einer kürzlich durchgeführten Streife im Bereich der Emil-Fischer-Straße und angrenzenden Straßenzügen im Süden der Ortschaft konnte hierfür ein entsprechendes Signal an die Einwohnerschaft gesendet werden.

Folgt uns bei Telegram!
t.me/derdritteweganhalt

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×