Gedenktag: Walter Flex

Home/Kurznachrichten/Gedenktag: Walter Flex

In seinen Werken, seinem Leben und Sterben verkörpert Walter Flex das Heldentum des 1. Weltkrieges, in dessen Gedankenwelt die erzählende Kriegsdichtung “Der Wanderer zwischen den Welten“ führt. Wie aus diesem schönsten deutschen Kriegsbuch spricht aus allen seinen Werken ein reiner Mensch mit stolzem und geradem Charakter. Er gehörte zu den Begnadeten, die zu Kündern dessen wurden, was vielen nur Ahnung und unnennbares Erlebnis war. Walter Flex ist Vorbild und Wegweiser der deutschen Jugend. Walter Flex wurde am 6. Juli 1887 in Eisenach geboren und starb am 16. Oktober 1917 bei Pöide (Peude) auf der estnischen Insel Saaremaa (Ösel).

 

 

„Hast du`s auch recht gekannt und geliebt: dein Vaterland? Nicht den toten Begriff, sondern das Vaterland aus Fleisch und Blut, dein Volk? Hast du`s wirklich gekannt und geliebt von ganzem Herzen, von ganzem Gemüte? Tiefer soll keine Glocke je tönen über uns und unsere Erben und Nachgeborenen als das Wort Volk. Wie ein Glockenton soll ihm das Wort der Hingabe, das Wort Du herausschwingen: Du mein Volk! Du mein Bruder! Du mein Vaterland!“

Walter Flex

1 Kommentar

  • Das Buch findet man unkompliziert im Internet, weil es nicht mehr dem Urheberecht unterliegt. Ich fand es auch lesenwert.

    RW 06.07.2021

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×