Stützpunkte erweitern sich

Noch nicht einmal ein Jahr ist her, als die Aktivisten aus dem Vogtland sich der Partei „Der III. Weg“ anschlossen und gemeinsam mit den Mitgliedern aus Hochfranken den Stützpunkt Hochfranken/Vogtland gründeten. Seit dem wurden etliche gemeinsame Aktionen durchgeführt und die noch junge Wahlalternative bekannter gemacht. Der Lohn für diese Arbeit war ein ständiger Zuwachs an Mitgliedern in der Region.

Seit dem 01. Februar 2015 gibt es nun zwei neue Stützpunkte vom „III. Weg“. Zum einem der Stützpunkt Vogtland, der somit seine Aktivitäten verstärkt im sächsischen und thüringischen Vogtland ausbauen wird und der Stützpunkt Oberfranken, welcher nun über die Grenzen von Hof und dem Umland hinaus seine politische Arbeit gemeinsam mit den Mitgliedern aus Bayreuth und Kulmbach bestreiten wird.

Rico Döhler, Stützpunktleiter aus dem Vogtland, äußerte sich wie folgt dazu: „Es ist beeindruckend was die Mitglieder in den letzten Monaten für eine hervorragende Arbeit geleistet haben und es in nur 11 Monaten schafften, einen eigenständigen Stützpunkt im Vogtland zu schaffen. Ich freue mich auf die politische Arbeit in Plauen, Greiz und dem gesamten Vogtland.

Dennoch haben sich die zwei Stützpunkte vorgenommen auch in Zukunft eng zusammen zu arbeiten. Als nächste große Kampagne steht die 01. Mai-Demonstration des "Nationalen und sozialen Aktionsbündnis 1. Mai" in Saalfeld an, an der schon im Vorfeld beide Regionen die „III. Weg“–Mitglieder aus Thüringen tatkräftig unterstützen werden.