Asylkritischer Besuch am Göppinger Weinfest

Home/Überfremdung (Ausländer/Asyl)/Asylkritischer Besuch am Göppinger Weinfest

Am 03. Oktober 2015 fand in der Stadtmitte von Göppingen wieder das alljährliche Weinfest statt. Auch regionale Aktivisten vom „III. Weg“ besuchten die Veranstaltung, jedoch vorwiegend um ihre asylkritischen Infoschriften unters Volk zu mischen. Bei angenehmen Temperaturen tummelten sich scharenweise die Besucher, welche unzählige Flugblätter entgegen nahmen. Durch die persönliche Übergabe des Infomaterials kamen auch zahlreiche Gespräche zustande, in denen sich der zunehmende Unmut über die Flut an Asylanten in der Bevölkerung widerspiegelte. So äußerten sie ihre Sorgen und Nöte und brachten unter anderem nachdrücklich zum Ausdruck, dass sie sich von der vorherrschenden Politik betrogen und verraten fühlen.

Im Anschluss verteilten die Aktivisten noch im weiteren Innenstadtbereich, sowie in Göppinger Wohngebieten die asylkritische Schrift, um auch dort unsere Forderung nach einem sofortigen Stopp der Asylflut und einer klaren Kante gegen Asylmissbrauch und Überfremdung an den Mann und die Frau zu bringen.

So wird stetig auch in Württemberg die nationalrevolutionäre Bewegung vom „III. Weg“ voran getragen und jeder, der nicht weiter wort- und tatenlos der Überfremdung und Zerstörung unserer Heimat zusehen will, ist selbstverständlich aufgerufen, sich unserer jungen Partei anzuschließen.
 

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×