Asylkritische Verteilungen im Kreis Bamberg

Home/Stützpunkt Oberfranken, Überfremdung (Ausländer/Asyl)/Asylkritische Verteilungen im Kreis Bamberg

Ziel unserer heimatverbundenen Partei ist es, dieser völlig fehlgeschlagenen Asylpolitik ein Ende zu bereiten. Hierzu müssen aber vor allem unserer Bevölkerung die Augen geöffnet werden. Die asylkritische Aufklärungsarbeit vom „III. Weg“ trägt ihren Teil hierzu bei und wurde in letzten Wochen im oberfränkischen Kreis Bamberg ausgeweitet. In Stegaurach und Stückbrünn wurden hierzu zahlreiche Infoschriften mit der Forderung „Asylflut stoppen“ verteilt.

Wenn auch derzeit nicht so viele Asylsuchende in unser Land strömen, wie es beispielsweise im Jahr 2015 der Fall war, so ist im Sommer sicherlich noch mit einer Steigerung der Invasion zu rechnen. Da auch weiterhin Asylheime errichtet werden, ist schwer davon auszugehen, dass die Politik mit weiteren Anstürmen rechnet und die Überfremdung weiterhin ihren Lauf nimmt.

Zusätzlich zu den ständig neu einwandernden Fremdländern, haben wir den weitaus größten Teil der Asylanten aus dem letzten Jahr freilich auch noch im Land. Eine Normalisierung der Zustände ist also auch weiterhin nicht in Sicht und durch die volksfeindlichen Herrscher auch nicht gewünscht. Und so wird selbstverständlich auch die asylkritische Kampagne vom nationalrevolutionären „III. Weg“ weitergeführt, welche sich gegen die Überfremdung unserer Heimat richtet.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×