Nachgereicht: Wintersonnenwende in der Uckermark!

Eine Feierlichkeit, auf die sich gerade auch die Kinder freuen, ist die Wintersonnenwende. An jenem 21. Dezember erleben wir die längste Nacht des Jahres. In dieser Nacht besiegt das Licht die Dunkelheit, die Sonne erobert sich Tag für Tag mehr Zeit am Himmel zurück. Seit Jahrtausenden wird dieser Vorgang von unseren Ahnen anerkennend gefeiert und tausende Feuer im Land grüßen das werdende Licht des Lebens.


Unser Stützpunkt führte 2017 seine erste Wintersonnenwende im Kreis der Familien und Parteiaktivisten durch. Mit entzündeten Fackeln bahnte sich die Gemeinschaft ihren Weg durch die Dunkelheit bis zum Feuerplatz, den Symbole unserer Bewegung schmückten. Ein Sprecher führte durch die Geschichte dieses uralten Festes und aus allen Himmelsrichtungen ertönten abwechselnd Gedichte. Fackelträger entzündeten nacheinander den aufgeschlichteten Feuerstoß und gemeinsam wurden alte Lieder gesungen.

Anschließend genoss der Kreis zusammen selbstgemachte Kartoffel- oder Linsensuppe, die bereits über kleinen Flammen ihre richtige Wärme erreicht hatten. Ums Feuer sitzend verbrachte man so noch viele Stunden mit spannenden Geschichten und lustigen Anekdoten vergangener Tage. Auch dieses Fest verhalf unserem Stützpunkt dazu, stärker zusammenzuwachsen und spendete Kraft für den täglichen politischen Kampf, den wir als Partei im Interesse unseres Volkes führen.