Plauen: Asylstopp – Europawahl – Muttertag

Am Sonnabend, den 12. Mai 2018, fand im Herzen von Plauen eine Informationskundgebung vom „III. Weg“- Vogtland statt, um zum einen weitere Unterschriften zu sammeln, die sich für einen Zuzugsstopp für Asylanten in der Stadt aussprechen und zum zweiten, Unterstützungsformulare für die Europawahl 2019 unterzeichnen zu lassen. Zusätzlich wurden zu Ehren der Mütter Dutzende Blumensträuße verteilt. Die strahlenden Gesichter und herzlichen Danksagungen bewiesen den Mitgliedern, dass vielen Frauen und Müttern auf diese Weise eine wahre Freude gemacht werden konnte. „Es mögen Männer Welten bauen, es steht und fällt ein Volk mit seinen Frauen.“, dieses kurze Gedicht von Friedrich Schiller verdeutlicht uns die Wichtigkeit unserer Frauen. Kein Staat hält, wo es an Müttern fehlt.

Zuzugsstopp:

Die sächsische Stadt Freiberg ist nun bereits die fünfte Stadt, die einen Stopp für anerkannte „Flüchtlinge“ beschlossen hat. Auch in Pirmasens (Rheinland-Pfalz) wurde die Zuzugssperre für anerkannte Asylbewerber und Flüchtlinge, die einen subsidiären Schutz genießen, in einer neunseitigen Verordnung erlassen.

Nach offiziellen Zahlen beträgt der Ausländeranteil in Plauen 6,8% und hat sich daher allein in den letzten Jahren fast verdreifacht. Im Jahr 2016 wurden über 40 Prozent aller Gewaltstraftaten durch Ausländer begangen und schon jetzt gibt es in der vogtländischen Metropole einen Kindergarten mit 31,4 Prozent und einen Hort mit sogar 55,9 Prozent Ausländeranteil. Das bedeutet, dass in diesem Hort schon mehr ausländische als deutsche Kinder untergebracht sind.

Wenn jedoch Zuzugsstopps nur von einzelnen Kommunen beschlossen werden, findet nur eine ungerechte Verteilung in andere Gemeinden statt, die dann ebenfalls unter der Last des ungebremsten Zuzugs zusammenbrechen würden. Daher müssen auch alle vogtländischen Kommunen und weitere Städte deutschlandweit folgen, damit der Druck auf Berlin wächst und ein bundesweiter Asylstopp in Kraft tritt. Doch ein solcher Schritt sei mit den momentanen Politikern nicht denkbar. Während Plauen mehr und mehr zu einer Hochburg der Gewalt verkommt, werden im Rathaus mal wieder nur leere Endlosdebatten geführt.

Deshalb startete die Partei „Der III. Weg“ eine Unterschriftensammlung, die die Stadträte dazu auffordert, auch für Plauen einen Zuzugsstopp für Asylanten zu beschließen. Schließen Sie sich den schon jetzt vielen Befürwortern an:

So funktionierts:

  1. Formular herunterladen und ausdrucken.
  2. Handschriftlich unterschreiben.
  3. Per Brief an – Der III. Weg, Lange Str. 5, 08525 Plauen – senden, oder persönlich zu den Öffnungszeiten im Bürgerbüro (Lange Str. 5, 08525 Plauen – Donnerstag 17 Uhr bis 19 Uhr und Freitag 10 Uhr bis 16 Uhr) abgeben.

Liste HIER herunterladen ( auf einer Liste können bis zu 10 Plauener unterschreiben)

 

Europawahl:

„EUROPA ERWACHE! Europäische Eidgenossenschaft statt EU-Diktatur!“

Um dem Willen einer europäischen Völkerverständigung Ausdruck zu verleihen und die Idee einer Europäischen Eidgenossenschaft in die Bevölkerung und Parlamente zu tragen, hat sich die Partei „Der III. Weg“ dazu entschieden, 2019 zur Europawahl anzutreten. Der Wahlantritt und der damit einhergehende Wahlkampf wird das aussagekräftige Motto: „EUROPA ERWACHE! Europäische Eidgenossenschaft statt EU-Diktatur!“ tragen und darlegen, dass EU-kritisch nicht mit europafeindlich gleichzusetzen ist. Auf dem Gesamtparteitag am 7. April 2018 wurde zudem bereits die Kandidatenliste gewählt, welche vom Parteivorsitzenden Klaus Armstroff und seinem Stellvertreter Matthias Fischer angeführt wird.

Unterstützen Sie den Wahlantritt zur Europawahl mit Ihrer Unterschrift!

Damit unsere Partei „Der III. Weg“ mit voller Energie in den Europa-Wahlkampf starten kann, muss die bürokratische Hürde von 4.000 sogenannten Unterstützungsunterschriften gemeistert werden. Dabei sind wir auf Eure Hilfe angewiesen!

So funktionierts:

  1. Formular herunterladen, ausfüllen und ausdrucken.
  2. Handschriftlich (!) unterschreiben.
  3. Per Brief an – DER DRITTE WEG, Postfach 11 22, 67085 Bad Dürkheim – senden.

Die Daten werden lediglich dem Bundeswahlleiter als Nachweis vorgelegt, ansonsten bleiben sie anonym. Mit Eurer Unterschrift willigt ihr einzig nur in die Unterstützung unserer Partei zur Europawahl ein, ihr geht keine Mitgliedschaft oder sonstige Verbindlichkeit ein, gebt keine Wahlstimme ab und erhaltet auch keine Post. Unterschreiben kann jeder volljährige Deutsche und in der BRD wohnhafte EU-Bürger.

HIER FORMBLATT HERUNTERLADEN.





1 Comment

  • Sehr schöne Idee. Wollte mich sehr wundern, wenn die System-Parteien auch solche Aktionen durchführen würden. Wird aber nichts, wenn das Geld im Vordergrund steht, während der Mensch nur als Nummer im System existiert. Ohne Frauen-keine Mütter, ohne Mütter-keine Kinder, ohne Kinder keine Zukunft für unser Volk. Eine einfache Wahrheit, welches die etablierten Parteien nicht verstehen können oder gar wollen.

    Kai 15.05.2018