Greiz: Polizisten von Ausländern verletzt

Die Gewalt nimmt kein Ende, solange nicht endlich konsequent und mit aller gebotenen Härte gegen diese Aggressoren vorgegangen wird. Täglich kommt es in Deutschland und auch in unserer Region zu brutaler Gewalt durch Ausländer. Diese reicht von Schlägereien über brutalste Messerstechereien, Vergewaltigungen bis hin zum Mord. Erst am Sonntag ist ein Video aufgetaucht, das zeigt, wie Ausländer ohne jegliche Hemmungen auf zwei Polizisten in Plauen losgehen. Respekt haben diese Verbrecher nicht und schon gar nicht vor dem „einfachen“ Bürger. Veranwortlich dafür sind die Politiker der Altparteien, die durch ihre perverse Willkommenskultur die Grenzen öffnen ließen.

Kriminell gewordene Ausländer gehören unverzüglich abgeschoben, die Grenzen geschlossen und alle Volksverräter aus den Parlamenten geworfen. Dieses Ziel kann aber nur das Volk erreichen. Daher muss es endlich wieder zu alter Stärke zurückfinden und sich geschlossen gegen das deutschfeindliche Handeln zur Wehr setzen. Der Feind steht weder rechts, noch oben oder unten. Der Feind sitzt festgeklebt in seinem parlamentarischem Sessel und kassiert für seine skrupellose Politik noch Unmengen an Steuergeldern.

Wer will, dass Deutschland auch in Zukunft noch das Land der Deutschen bleibt, der geht auf die Straße und leistet Widerstand! Am 1. September werden in Plauen zahlreiche Bürger gegen diese volksfeindliche Politik demonstrieren, seien auch Sie dabei!





2 Kommentare

  • Ich höre zum ersten mal von dieser Demo. Sitzt ihr in Österreich?

    Patrioten NRW 22.08.2018
    • Wir haben auch Unterstützerin Österreich.

      admin 23.08.2018