Fraktur gesprochen #049: Roland Wuttke – Die deutsche Romantik als Gegenentwurf zu Kommunismus und Kapitalismus

Home/Fraktur gesprochen, Nationalrevolutionäres Radio, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft/Fraktur gesprochen #049: Roland Wuttke – Die deutsche Romantik als Gegenentwurf zu Kommunismus und Kapitalismus
[spreaker type=player resource="episode_id=16190366" width="100%" height="200px" theme="light" playlist="false" playlist-continuous="false" autoplay="false" live-autoplay="false" chapters-image="true" episode-image-position="right" hide-logo="false" hide-likes="false" hide-comments="false" hide-sharing="false" ]

Vortrag von Roland Wuttke (mittlerweile parteilos) mit dem Hintergrund „100 Jahre roter Dolchstoß“ unter dem Motto: Die deutsche Romantik als Gegenentwurf zu Kommunismus und Kapitalismus

[spreaker type=player resource=“episode_id=16190366″ width=“100%“ height=“200px“ theme=“light“ playlist=“false“ playlist-continuous=“false“ autoplay=“false“ live-autoplay=“false“ chapters-image=“true“ episode-image-position=“right“ hide-logo=“false“ hide-likes=“false“ hide-comments=“false“ hide-sharing=“false“ ]

 

Fraktur gesprochen ist eine regelmäßig erscheinende Serie von Medienbeiträgen, die sich verschiedenster Themen annimmt. Wer mit jemandem „Fraktur spricht“, redet mit diesem in klaren, deutlichen Worten, ohne Umschweife und sagt diesem direkt und unverblümt die Meinung.

1 Kommentar

  • Ich habe noch nie meine Meinung anders vertreten als offen und ehrlich, auch wenn es mir sehr geschadet hat. Es gibt nur einen Weg, den geraden.

    Franz Ludwig Holzmayr 12.11.2018
  • Ein hervorragender Beitrag, der den „Nagel auf den Kopf“ trifft.

    Grett 12.11.2018
  • Ein rhetorisch langweiliger Redebeitrag wie ein zäher Kaugummi. Inhaltlich wurden alle Themen angesprochen. Man kann als Mitteldeutscher im Nachhinein den Sowjets dankbar dafür sein, daß sie uns nicht nach westalliierter Manier indoktriniert haben. Hier galt das Hauptaugenmerk auf die naturwissenschaftlichen Fächer. Die marxistisch-leninistische Philosophie mußten wir zwar pauken, nur hat sich kaum einer damit identifiziert. Mitläufer und Denunzuianten gab es mehr als genug.
    Heutzutage ist das für die Schüler und erst recht für die Studenten ebenfalls sehr schwierig, denn die sind den indoktrinierten Professoren an den Universitäten hilflos ausgeliefert. Ein um so größerer Stellenwert liegt daher in allumfassender Wissensvermittlung außerhalb der staatlichen Kontrolle. Ich gehe sogar wo weit, zu behaupten, daß die Jugendlichen ebenso wie wir damals in der DDR alles kritisch hinterfragen, die Widersprüche des bolschwistisch-kapitalistischen Systems erkennen und ebenfalls dagegen aufbegehren. Eine derart lebens- und menschenfeindliche Gesellschaft muß an sich selbst zerbrechen und steht vor dem Kollaps. Wie richtig erwähnt, ist das daran zu erkennen, daß der Kampf gegen Rechts und alles, was sich da einordnen läßt, immer aggressiver wird. Im Rotfunk überschlagen sich nahezu die antivölkischen Beiträge. Wenn dann die Migranten ebenfalls erkennen, wozu sie mißbraucht werden und die Linken wie schon im Reich ihren unsinnigen Kampf nicht mehr gegen Rechts, sondern gegen die Eliten richten, ist das Ende nahe herbei gekommen. Bis dahin wird es ein unglaublich schwerer Gang für alle, die sich nicht verbiegen lassen.
    An einem Tag wie heute, beweihräuchern sich die Verteter der Eliten in Paris und England. Sie feiern den Sieg über die Unterjochung der Völker und stellen doch tatsächlich ihre Friedensliebe in den Vordergrund ihrer Bemühungen. Das ist an Heuchelei nicht mehr zu übertreffen. Völker der Welt macht die Augen auf und begreift.

    Scharf 11.11.2018
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×