Verteiloffensive im Saarland

An den vergangenen Wochenenden wurden im Saarland, sowohl in der Landeshauptstadt Saarbrücken, wie auch in St. Ingbert, in mehreren Stadtbezirken großflächig Flugblätter verteilt. Vor allem seit der massiven Asylflut von 2015 und danach beschweren sich immer mehr Deutsche über die schlimmer werdenden Zustände. Dieser Jammerkultur wollen wir eine Kultur des Handelns entgegensetzen. Nicht der resignierte Wutbürger hilft unserem Volk wieder zu neuem Selbstbewusstsein, sondern zielgerichtetes politisches Handeln.

Deshalb finden sich nun regelmäßig Mitglieder und Interessenten unserer Partei ein, um aktiv zu werden. Nicht Resignation sondern Aktion ist das Motto. Es gibt in jedem Ort noch Deutsche, die dies auch bleiben wollen. Jenen Menschen wollen wir vor Augen führen, wie sie seit Jahrzehnten betrogen werden und dass es hierzu am Volkswohl orientierte Alternativen gibt. Diese Menschen wollen wir sammeln und organisieren. Denn nur ein organisierter Wille wird irgendwann auch zum politischen Machtfaktor werden können. Und eben dies ist unser Ziel!

Wir wollen uns nicht weiter im nationalen Hamsterrad drehen, sondern neue Wege mit klaren Zielen gehen. „Was dem Volke nutzt, ist gut, was ihm schadet, ist schlecht!“. So kann man die Kernaussage unserer Weltanschauung zusammen fassen. Und hier unterscheiden wir uns eben von den etablierten Volksverräter-Parteien, welche der verlängerte Arm ihrer Lobbys sind. Sie dienen anderen Herren, aber nicht unserem Volke, welchem sie bei Amtsantritt einen Eid geschworen haben.

Jeder, dessen Herz noch am rechten Fleck schlägt, ist herzlich eingeladen, selbst aktiv zu werden und gemeinsam mit uns für ein besseres Deutschland zu arbeiten!