Bio-Lehrbuch in Sachsen ruft Empörung bei grünen Gleichheitsideologen hervor

Home/Politik, Gesellschaft und Wirtschaft/Bio-Lehrbuch in Sachsen ruft Empörung bei grünen Gleichheitsideologen hervor

Bekanntlich reagieren Ideologen oft sehr ungehalten, wenn wissenschaftliche Tatsachen Grundsteine ihres dogmatischen Gedankengebäudes in Frage stellen. So geschehen neulich in Sachsen, als ein Biologie-Lehrbuch ins Fadenkreuz der Wächter der politischen Korrektheit geraten ist, weil es die Unterschiede von Menschen nach rassischer Kategorie thematisiert und in zumindest einer Oberschule auch zum Einsatz gekommen ist. Dargestellt wurden in dem Buch dabei die drei großen Rassenkreise der Menschheit, europider Rassenkreis, negrider Rassenkreis und mongolider Rassenkreis, denen nach entsprechenden phänotypischen Merkmalen Beispielbilder von Vertretern der jeweiligen Großrassen zugeordnet sind.

Außerdem erläuterte das Buch die Entstehung unterschiedlicher Hautfarben anhand des Einflusses der Sonneneinstrahlung, die die Produktion eines unterschiedlich hohen Anteils von Melanin bestimmt, welches für den Pigmentierungsgrad verantwortlich ist. Diese rein nüchternen wissenschaftlichen Fakten reichten jedoch bereits aus, um eine Petra Zais von den Grünen Sturm gegen das Schulbuch aus dem Jahre 1998 laufen zu lassen, welches sie als „rassistisches Material“ bezeichnete.

Erwartungsgemäß begaben sich die, dem linksgrünen Ungeist angepassten, Speichellecker von der CDU-Regierung auch prompt in die Defensive gegen die abstrusen Vorwürfe. Kultusminister Christian Piwarz beteuerte, dass das Ministerium für Bildung die Inhalte des Buches nicht unterstützt und die Rassen der Menschen lediglich bis 2004 Bestandteil des Biologielehrplans der 10.Klasse gewesen sind. Nun wird die „Evolution des Menschen“ gänzlich ohne das Tabuthema „Rasse“ behandelt. Obwohl das Buch keiner Zulassungspflicht bedarf, setzte Zais jedoch noch einmal nach und forderte den Minister dazu auf, das ideologisch „inkorrekte“ Unterrichtsmaterial gänzlich aus den Schulen entfernen zu lassen. Wieder einmal zeigen die herrschenden Politiker damit, wessen Geistes Kind sie sind und wie selbst die Regierenden von der CDU diesen Umtrieben klein beigeben, womit sie dem Siegeszug der Ideologie über die Erkenntnisse der Wissenschaft einmal mehr den Weg ebnen.

1 Kommentar

  • Da sieht man mal eindrucksvoll, wer dieses Land regiert.
    Die Kommis von der Kinderfi..rpartei, brauchen nur ein Stöckchen hinzuhalten,
    und schon springen alle drüber.

    FX9799 21.01.2019
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×