Plauen: Ausländergewalt stoppen

Mit der Forderung: Ausländergewalt stoppen – Volksverräter abwählen, ist unsere Partei „Der III. Weg“ am 9. März 2019, ein weiteres Mal in Plauen auf die Straße gegangen. Trotz schlechtem Wetter setzen auch diesmal über 100 Teilnehmer ein Zeichen gegen den Alltagsterror Ausländergewalt.

Die Grenzöffnung und die fortlaufende illegale Masseneinwanderung haben zu katastrophalen Zuständen geführt. Tagtäglich prägen die zu „Einzelfällen“ verharmlosten Meldungen von immer neuen sexuellen Misshandlungen, Körperverletzungen, Messerangriffen bis hin zu Morden unseren Alltag. Auch Plauen ist zu einer Hochburg der Gewalt verkommen. Das neue Jahr begann, wie das Alte aufgehört hat.

Auseinandersetzung mit Messer in der Reusaer Straße / Ausländergewalt im Stadtbus
Asylant attackiert Wachmann / Brutaler Raub an einer 13-Jährigen in Preißelpöhl
Mann wird Flasche ins Gesicht geschlagen / Ausländer schlagen 19-Jährige in der Innenstadt
Südländer schlug auf dem Hans-Löwel-Platz auf eine 14-Jährige ein, und tritt sie mit Füßen

Als Preis der „Freiheit“ wird versucht, uns den Alltagsterror schönzureden. Doch wir akzeptieren es nicht, dass unsere Zukunft und die unserer Kinder von Gewalt, Terror und Islamismus geprägt wird!

Randy Kröhnert – Kandidat zur Landtagswahl in Sachsen

Eröffnet wurde die Kundgebung von Rico Döhler, der für die Stadtratswahl in Plauen auf Listenplatz 2 sowie für die Kreistagswahl im Vogtland kandidiert. Gefolgt wurde er von unserem Kandidaten für die Landtagswahl Randy Kröhnert, der in seiner Rede auf die katastrophale Asylpolitik in Sachsen einging.

Tony Gentsch – Spitzenkandidat zur Stadtratswahl in Plauen

Als dritter Redner trat unser Spitzenkandidat zur Stadtratswahl in Plauen und Kreistagswahl im Wahlkreis 10 (Stadt Plauen) Tony Gentsch auf die Bühne. In seiner kämpferischen Rede stellt er unmissverständlich klar, dass das Übel an der Wurzel gepackt werden muss und dass ist die deutschfeindliche Politik der Volksverräter. Die abartige Anbiederung, die im Stadtrat und Kreistag stattfindet, muss umgehend beendet werden. Es gehören klare Signale nach Dresden und Berlin gesendet, dass unter anderem die Grenzen umgehend geschlossen und kriminell gewordene Ausländer abgeschoben werden müssen. Außerdem sind abgelehnte Asylanten unverzüglich auszuweisen. Die bestehenden Gesetze reichen derzeit aus, um gegen Scheinasylanten und Kriminelle vorzugehen. Sie müssen nur konsequent ausgeschöpft werden. Unsere Partei wird sich dem rücksichtslosen Handeln entschieden entgegenstellen. Im Anschluss konnten am Informationsstand noch ausführliche Gespräche geführt werden.

Da unsere Partei noch nicht im Stadtrat von Plauen und im Kreistag des Vogtlandes vertreten ist, müssen wir die bürokratische Hürde der sogenannten Unterstützungsunterschriften meistern, damit wir am 26. Mai 2019 auf dem Wahlzettel stehen. Mit deiner Unterschrift willigst du einzig nur für die Unterstützung unserer Partei zur Wahl ein. Du gibst damit nicht deine Wahlstimme ab.

Leitfaden zur Abgabe der Unterschriften:

Für Anwohner der Stadt Plauen:

Du musst zur Wahl mindestens 18 Jahre alt sein und seit mehr als drei Monaten im Stadtgebiet wohnen. Die Unterschrift leistest Du auf dem Einwohnermeldeamt in Plauen – 2. Etage – Rathausstraße 5 in 08523 Plauen. Die Öffnungszeiten sind:

Montag: 9.00 Uhr – 13.00 Uhr – Dienstag 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch: geschlossen – Donnerstag 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Freitag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr – Samstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Du musst keine Nummer ziehen und kannst direkt zum Kassenschalter gehen. Dort kannst du deine Unterschrift leisten. Sag einfach, dass du für die Partei „DER DRITTE WEG“ für die Stadtrats- und Kreistagswahl unterschreiben möchtest. Wichtig – als Anwohner der Stadt Plauen kannst du für die Stadtratswahl und für die Kreistagswahl unterschreiben. Daher achte darauf, dass dir zwei Formulare vorgelegt werden.

Für Anwohner im Vogtlandkreis außerhalb der Stadt Plauen:

Du musst zum Wahltag mind. 18 Jahre alt sein und seit mehr als drei Monaten im Vogtland wohnen. Die Unterschrift leistest Du auf dem Einwohnermeldeamt DEINER Stadt/Gemeinde (siehe Öffnungszeiten weiter unten). Sag einfach, dass du für die Partei „DER DRITTE WEG“ für die Kreistagswahl unterschreiben möchtest, dann wird dir das Formular vorgelegt.

Sollte es Probleme geben, kannst du uns jederzeit unter folgender Nummer anrufen: 0159-02711721

Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Amt gehen kann, kann auch gerne unseren kostenlosen Fahrdienst in Anspruch nehmen. Ruf uns dazu einfach unter folgender Nummer an: 0159-02711721

Unsere Heimat wird mehr und mehr von den Politikern der Altparteien zerstört. Dieses Tun und Handeln führt mehr und mehr in Richtung Untergang. Wenn wir jetzt nichts tun, dann ebnen wir unseren Kindern und Kindeskindern eine katastrophale und gefährliche Zukunft. Soweit darf es nicht kommen. Lasst uns etwas verändern, bevor es zu spät ist. Die Partei „Der III. Weg“ hat sich einen Leitsatz auf die Fahne geschrieben und dieser wird sowohl im Stadtrat, als auch im Kreistag vertreten:

„Erst unser Volk, dann all die anderen. Erst unsere Heimat und dann die Welt!“