Die Zeit ist abgelaufen – Abschlussbericht zur Unterschriftensammlung in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt

Bis einschließlich gestern 16:00 Uhr konnten insgesamt 215 Unterstützungsunterschriften (gebraucht wurden 200) für den Stadtratswahlantritt und über 50 Unterschriften für den Ortsteilbürgermeisterwahlantritt (Herrenberg) gesammelt und beglaubigt, sowie zusätzlich durch unsere nationalrevolutionäre Bewegung in den drei Süd-Ost gelegenen Ortsteilräten (Melchendorf, Herrenberg, Wiesenhügel) Kandidaten aufgestellt werden.

Wir verweisen natürlich darauf, dass die offizielle Bekanntmachung erst am Dienstag im Erfurter Rathaus erfolgt.

Dutzende Aktionen, zahlreiche Verteilungen und sage und schreibe 14 Kundgebungen in den letzten Wochen liegen hinter unseren Erfurter Mitgliedern. Von einem Verbot der Flugblattverteilung vorm Bürgeramt, Dutzenden vermutlich verschwundenen Unterschriften, bis hin zu einer Scheinbaustelle auf unserem Kundgebungsort, war alles dabei, was an Repressionen seitens des Staates aufgeboten werden konnte. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf, war hier der Tenor unserer Gegner. Nicht klagen, sondern kämpfen ist daher unsere Devise und so wurde bis zur letzten Minute gekämpft und unermüdlich Unterschriften gesammelt.

 

Wir möchten uns bei allen Landsleuten bedanken, welche uns Ihre Unterstützungsunterschrift gegeben haben und werden Sie nicht enttäuschen!

Unsere Erfurter Mitglieder schalten in den zweiten Gang und befinden sich jetzt so richtig auf Betriebstemperatur. Sie haben einiges geplant und freuen sich auf einen heißen Wahlkampf, den es so in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt noch nicht gegeben hat!

 





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!