Erneute Plakatierung im Taunus

Home/Kurznachrichten/Erneute Plakatierung im Taunus

Der Europawahlkampf im Taunus geht weiter. In den letzten Tagen machten sich erneut Aktivisten vom „III. Weg“-Stützpunkt Westerwald/Taunus auf, um an der Lahn und Weil in einigen Gemeinden Plakate unserer nationalrevolutionären Alternative zu hängen.

Masseneinwanderung, Turbokapitalismus, Lobbyismus und die Knechtschaft durch internationalistische Bündnisse sind nicht nur deutschlandweite, sondern kontinentale Probleme. Die europäischen Völker werden stetig mehr an den Rand gedrängt und ihrer Souveränität beraubt. Diesen gesamteuropäischen Missständen können die Völker nur im Verbund entgegentreten.

Unsere nationalrevolutionäre Partei „Der III. Weg“ ist deshalb bereits seit ihrer Gründung bemüht, Kontakte zu volkstreuen Kräften im Ausland aufzubauen und die Völkerverständigung auf europäischer Ebene auszubauen. Das Wissen, dass unsere Völker eine ähnliche kulturelle und biologische Grundlage sowie die gemeinsame Geschichte verbindet, ist uns Ansporn dazu. Außerdem muss Europa in der heutigen globalisierten Welt – mit den Weltmächten USA und China – ein Gegengewicht finden und sich zum Zwecke der Selbstbehauptung zusammenschließen, ohne dabei die völkischen Eigenarten oder die nationale Unabhängigkeit aufzugeben. Wir sehen in den Ländern Europas nicht kapitalistische Verwertungsstandorte, sondern Heimat- und Schutzräume für die darin lebenden Völker. Diese Vision eines vereinten Europas starker und unabhängiger Nationalstaaten veranschaulicht sich in unserem Parteiziel: Schaffung einer Europäischen Eidgenossenschaft.

EUROPÄISCHE EIDGENOSSENSCHAFT STATT EU-DIKTATUR!

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×