Gelder für Stadträte – WIR SPENDEN!

Ein Stadtrat erhält im Monat inklusive Sitzungsgeld eine Aufwandsentschädigung von ca. 100 Euro. Wir von der Partei „Der III. Weg“ sehen uns nicht nur als Partei, die für Sie in die Parlamente möchte, sondern in erster Linie als Deutsche, die sich täglich vorrangig für deutsche Interessen und unser Volk einsetzen. Daher werden unsere Kandidaten, die von Ihnen in den Stadtrat gewählt werden, ihre Aufwandsentschädigung für die zahlreichen sozialen Projekte und Arbeitsgruppen in unserer Partei spenden, um weitere positive Akzente zu setzen und den Ausbau zu fördern.

Stadtratswahl Plauen – Listenplatz 8 – Nummer 1 – Gentsch, Tony – 34 Jahre, Fleischer, 1 Kind

„Seit knapp einem Jahr bieten wir in unserem Bürger- und Parteibüro in Plauen kostenlose Nachhilfe für Schüler an. Immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen diese sehr gerne und daher werde ich meine Aufwandsentschädigung dafür einsetzen, dass wir das Angebot weiter ausbauen können.“

Näheres zur kostenlosen Nachhilfe finden Sie HIER.

Stadtratswahl Plauen – Listenplatz 8 – Nummer 2 – Döhler, Rico – 43 Jahre, Maler

„Schon heute finden in unseren Räumlichkeiten in der Lange Straße 5 in Plauen neben Bürgergesprächen auch verschiedenste Veranstaltungen und Freizeitangebote statt. Hier möchte ich weiter aufbauen und meine Aufwandsentschädigung dafür einsetzen, dass größere Räumlichkeiten geschaffen werden können.“

Näheres zum Bürger- & Parteibüro finden Sie HIER.

Stadtratswahl Plauen – Listenplatz 8 – Nummer 3 – Eckardt, Mandy – 45 Jahre, Kaufmännische Angestellte, 2 Kinder

„Als Hunde- und Katzenliebhaberin kenne ich die großen Probleme, die ehrenamtliche Tierheime haben. Daher wird meine Aufwandsentschädigung in das Projekt: „Tierfutter statt Böller“ fließen, um zum einen das Ganze noch bekannter zu machen, aber auch um den Aufbau zu fördern, damit das ganze Jahr über vogtländische Tierheime mit Spenden versorgt werden können.“

Näheres zur Kampagne „Tierfutter statt Böller“ finden Sie HIER.

Stadtratswahl Plauen – Listenplatz 8 – Nummer 4 – Weißflog, Nick – 21 Jahre, Gießereimechaniker

„Immer mehr Jugendtreffs schließen oder verkleinern ihr Angebot. Junge Leute werden sprichwörtlich auf das Abstellgleis gestellt. Doch die Jugend ist unsere Zukunft und muss gefördert und Zukunftsperspektiven geschaffen werden. Daher wird meine Aufwandsentschädigung in die Arbeitsgruppe Jugend gehen, damit weitere Angebote geschaffen werden können.“

Näheres zur „Arbeitsgruppe Jugend“ finden Sie HIER.

Stadtratswahl Plauen – Listenplatz 8 – Nummer 5 – Martens, Fabian – 32 Jahre, Koch, 2 Kinder

„Als ausgebildeter Selbstverteidigungstrainer und aktiver Sportler, werde ich die Aufwandsentschädigung dafür einsetzen, dass unsere „Arbeitsgruppe Körper & Geist“ weiter wächst und neben mehr kostenlosen Selbstverteidigungskursen für Frauen und Kinder, auch ein Kraftraum geschaffen wird.“

Näheres zur „Arbeitsgruppe Körper & Geist“ finden Sie HIER.

Stadtratswahl Plauen – Listenplatz 8 – Nummer 6 – Weller, Sandra – 36 Jahre, Pflegekraft, 3 Kinder

„Seit über einem Jahr leite ich die Kleiderkammer unserer Partei in Plauen, an der Kleidung und Spielzeug kostenlos an Deutsche ausgeben wird. Die Auswahl wird aufgrund der zahlreichen Spender, bei denen ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken möchte, immer größer und daher wird meine Aufwandsentschädigung dafür eingesetzt, dass größere Räumlichkeiten angemietet werden können, damit das Angebot kontinuierlich erweitert werden kann.“

Näheres zu unserem Projekt „Hilfe für Deutsche“ finden Sie HIER.

Stadtratswahl Plauen – Listenplatz 8 – Nummer 7 – Schwarz, Anja – 46 Jahre, Produktionshelferin, 3 Kinder

„Meine Aufwandsentschädigung wird in unsere Frauengruppe fließen. Schon jetzt finden regelmäßige Treffen statt, die ich gerne erweitern möchte. Auf dem Plan stehen u.a. ein wöchentliches Mutter-Kind-Frühstück und Kochkurse, um die Gemeinschaft zu stärken.“

Näheres zur Frauengruppe finden Sie HIER.

 

26. Mai 2019 – Stadtratswahl Plauen – Es gibt keine Fünf-Prozent-Hürde. Jede Stimme zählt!

Sie haben drei Stimmen – Listenplatz 8 – DER DRITTE WEG

Unser Wahlprogramm finden Sie HIER.





1 Comment

  • Ich ziehe den Hut vor allen, die sich der aktuellen Mainstream-Meinung zum Wohle unseres Staates aktiv wiedersetzen. Es ist nicht nur der Mut, sondern auch viel Zeit und Geld, was für eine gute Sache investiert wird.
    Grüne Politiker laufen unter einem Schild „Deutschland verrecke“ und dürfen weiter im Bundestag „die deutsche Bevölkerung vertreten“. Dagegen muß man was tun. Das eine Plakat weist in die richtige Richtung.
    Fragt mal bei VW nach, was die mit z.B. AFD-Mitglieder machen. Tolerant fördern?

    Volker 10.05.2019