Propagandaschlacht in Berlin

In den letzten Tagen wurden in der ehemaligen Reichshauptstadt Berlin durch unsere Mitglieder bereits Hunderte Plakate und zig Tausend Flugblätter zur Europawahl am 26.Mai 2019 gehängt und verteilt. So wurden alleine gestern die Bezirke Marzahn/Hellersdorf, Hohenschönhausen und Pankow bestückt. Mehrere Gruppen stellten Plakate, während andere große Teile von Marzahn mit Flugblättern bedienten. Auch der als Brennpunkt bekannte Bereich um das Eastgatecenter wurde von Aktivisten unserer nationalrevolutionären Partei Der III. Weg besucht und entsprechend deutsch umgestaltet.

 

 

Seit einigen Monaten spitzt sich die Situation um das Eastgate im Zusammenhang mit Ausländerbanden weiter zu und vermehrt zeigen nun auch sportliche Mitglieder unserer Partei im Bezirk Präsenz, um der deutschen Bevölkerung zu signalisieren, dass es auch noch eine einheimische Zivilgesellschaft gibt, die sich umeinander kümmert. Den Schlüssel, wieviele Ausländer jedes Mitgliedsland der Europäischen Union aufnehmen muss, setzt das EU-Parlament in Brüssel fest und somit sind die vielen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge„, die sich mittlerweile in Deutschland und eben auch in Berlin aufhalten, das bittere Resultat genau jener völkerfeindlichen Politik überbezahlter kapitalistischer Lobbyisten. Konsequent Politik betreiben heißt für uns an die Wurzel des Übels zu gehen und die sitzt noch vor Berlin derzeit in Brüssel.

 

 

Neben visueller Werbung, setzt unsere nationalrevolutionäre Bewegung deshalb im Wahlkampf auch auf direkte Gespräche mit der Bürgerschaft und nimmt sich hier entsprechend Zeit bei allen Aktivitäten auf der Straße, um unsere Sicht der Dinge darzulegen und um am Wahltag entsprechend zu punkten. Alle Mitglieder sind waschechte Idealisten, hoch motiviert. In Berlin steht mittlerweile eine solide Mannschaft bereit, um einen bestmöglichen Wahlkampf hinzulegen.

 

 

Am 26.Mai 2019 heißt es somit auch in Berlin Deutsch Wählen Liste 26 Der III.Weg !!!