Erste Impressionen vom Tag der Heimattreue

Am gestrigen Tag fand in Olpe das politische Fest „Tag der Heimattreue“ statt. Ohne jeglichen Gegenprotest boten unsere Aktivisten ein ganzheitliches Programm. Neben verschiedenen Rednern und einem umfangreichen Handwerkermarkt, fand ein Selbstverteidigungskurs der AG „Körper & Geist“ statt! Ein ausführlicher Bericht und eine Fotogalerie folgen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





3 Kommentare

  • Verehrte Kameraden und Kameradinnen,

    ein sonniger rundum gelungener Tag in Olpe!
    Leider konnte ich erst ab 1330h vor Ort sein sodass ich nicht alle Redebeiträge verfolgen konnte.

    Trotz des verlegten Standortes bot sich bei meinem Eintreffen ein ruhiges, friedliches Bild, Familien mit Kindern.
    Eingebettet ins natürliche , fast Alleenartige Grün des Veranstaltungsortes hatte sich der Dritte Weg bestens „integriert“.
    Die Anordnung der Stände erweckte Neugier und lud zum Verweilen ein.
    Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt,sehr löblich da es sich um ein überwiegend „familienfreundliches Fest“ handelte, nur alkoholfreie Getränke.

    Eindringliche und kämpferische Worte des stellv.Bundesvorsitzenden zogen die Zuhörer in ihren Bann.
    Als Vertreter der überwiegend in Mitteldeutschland agiert und dort meisst vor mehreren hundert Menschen spricht,zeigte sich
    positiv überrascht, das es auch im Westen unseres Landes zunehmend volkstreue, aktive Menschen gibt die sich für unsere Heimat einsetzen möchten.

    In seiner impulsiven und feurigen Rede sprach sich der Gebietsleiter West eindringlich für den Kampf um unser Vaterland aus.
    Für mich ein sehr poitives Signal, das sich gerade junge Menschen (wieder) für unser Volk und Heimat mit Herzblut einsetzen!

    Der Liedermacher „Studio 3“ rundete das Fest mit seinen Liedbeiträgen vollends ab. Leider war die Beschallungsanlage etwas zu leise.
    Nun gut, beim nächsten Male.

    Überraschend, da man es doch anders kennt, war vom politischen Gegner(n) nichts zu hören und zu sehen,erstaunlich.
    Ein, zwei kleine Irrläufer im sichtlich alkoholisierten Zustand, die von dem aufmerksamen Ordnungsdienst der Polizei zugeführt wurden,
    trübten das Bild in keinster Weise.

    Den Ordungshütern sei hier nochmals gedankt, alles lief ruhig und reibungslos ab.

    Fazit : Ein gelungener Tag. Mit der Hoffnung auf Wiederholung und weiteren Verankerung.

    Mit kameradschaftlichem Gruss

    EST66 16.06.2019
  • Sehr gute Idee von euch! Macht weiter so!

    Claus Arnold 16.06.2019
  • Immer wieder beeindruckend, was Ihr alles auf die Beine stellt.

    Winfried 16.06.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!