Pfarrer fordert Vergebung für sexuellen Missbrauch

Ende Juni hat ein Pfarrer aus Münster bei seiner Predigt für die Vergebung von sexuellem Missbrauch geworben. Der katholische Pfarrer Ulrich Zurkuhlen (79) bezog sich dabei besonders auf andere Priester, die wegen sexuellen Missbrauchs in Erscheinung getreten sind. Auch Opfer sollen am Gottesdienst teilgenommen haben, viele Teilnehmer des Gottesdienstes waren empört und haben die Kirche verlassen.

Im Nachgang äußerte sich Zurkuhlen folgendermaßen: “Man kann theologisch gesehen auch Priestern vergeben, die sich an Minderjährigen vergangen haben.” Er habe in der Predigt gesagt, “dass ich es an der Zeit fände, dass unsere kirchlichen Hierarchien doch auch den Missbrauchs-tätern irgendwann vergeben würden.